Sexy DSDS-Kandidatin: Bei ihrem Job brach die Jury in Lachen aus

Carmen Schnitzer

Ines Ljaic (19) war verwirrt: Kaum hatte sie erzählt, womit sie ihr Geld verdient, brach die DSDS-Jury in schallendes Gelächter aus. Nicht die Einzige mit Fragezeichen in den Augen: Auch der Kandidat, für den Dieter Bohlen das letzte "goldene Ticket" der RTL-Show zog, kapierte erst mal nix.

"Ach Südafrika ist das ...? Ich dachte, vielleicht Sylt oder so." Dass RTL-Juror Dieter Bohlen ihm mit zwei Sätzen gerade zu einer begehrten Fernreise verholfen hatte, begriff DSDS-Kandidat Raphael Goldmann (28) nur langsam. Bei ihm war's der Freudenschock, Kandidatin Ines Ljaic (19) hatte andere Gründe, von der Jury-Reaktion verwirrt zu sein ...

Doch von vorn: Neben Paradiesvögeln, sympathischen Talenten und Sexbomben gehören bekanntlich auch (Möchtegern-)Checker zum festen Inventar der Vorrunden-Shows bei "Deutschland sucht den Superstar". Derer gab's in der letzten Folge vor den Recalls einige - zum Beispiel Maurice Herz (24), der sich bereits einen Künstlernamen zugelegt hat, weil ein echter Rapper eben einen braucht. Mo-Rice sei doch "ein bisschen cooler" als Maurice, wollte er die Jury überzeugen, woraufhin Xavier Naidoo nur trocken entgegnete: "Nee. Reis heißt das halt." Wäre ja letztlich egal, wenn der Kay-One-Fan mit einem Mega-Talent überzeugt hätte. War aber nix: "Louis, Louis" performt sein Idol einfach um Längen besser.

Neuigkeiten bei DSDS: Alexander Klaws wird neuer Moderator

Außerdem war da noch Adrian Günther (29), der behauptete, ein Projekt mit Metaphysics von den Söhnen Mannheims zu planen. Dass die Jury trotzdem nicht angetan war von seiner Interpretation des James-Arthur-Hits "Impossible", war für ihn schwer zu akzeptieren. Statt der Kritik zuzuhören, unterbrach er die Juroren mit immer neuen Gesangseinlagen - ohne Erfolg. Alessandro Fraccica (26) schließlich war der Kandidat, der zu wissen glaubt, was Frauen wollen: "Verstanden werden. Man muss einfach drauf eingehen und es verstehen, dann sind sie ruhig." Glaubt man ihm, dann hat er damit Erfolg: "Ich krieg so viele Frauen ab. So viele!" Oje, mochte man da meinen, doch immerhin überraschte der stolze Sizilianer dann tatsächlich mit einer tollen Stimme: Für sein "Yapma" von C ARMA gab es verdient viermal Ja.

"Ich liebe die Kasse!"

Bei den Frauen glänzte unter anderem die fröhliche Maria-Sara Pettinato (30), die "Sweet But Psycho" von Ava Max interpretierte. Extra-Pluspunkt: Als Kellnerin im Familienbetrieb bedient sie manchmal die Kasse, wie sie auf Nachfrage der Jury lachend bestätigte: "Ich liebe die Kasse!" Was es damit auf sich hatte? Nun, seit Juror und Single Pietro Lombardi mal hatte verlauten lassen, dass er sich eine Kassiererin gut als Partnerin vorstellen könnte, sind seine Kollegen, allen voran Pop-Titan Bohlen, für ihn auf der Suche.

Das Thema "Gibt's unter den Kandidatinnen eine hübsche, nette Kassiererin?" hatte sich zum Running Gag entwickelt. Davon wusste Ines Ljaic allerdings nichts und war dementsprechend verwirrt, als sie ihren Job nannte und die Jury daraufhin in schallendes Gelächter ausbrach. Bohlens Nachfrage nach einem Freund beantwortete sie vage mit "Ich bin an jemandem interessiert", womit das Thema auch fast schon wieder durch war. Der 27-jährige Lombardi empfand sich im Vergleich zu Ines zudem bereits als (zu) "alter Mann". Fürs Weiterkommen reichte es bei der 19-Jährigen nicht, dafür attestierte ihr die Jury eine tolle Ausstrahlung. Immerhin.

Goldenes Ja-Wort

Anders als Pietro Lombardi hat Raphael Goldmann (28) sein Liebesglück schon gefunden: Angereist war er mit seiner hochschwangeren Freundin Nina, der er kurz vor dem Casting noch einen Heiratsantrag gemacht hatte. "Sie hat Ja gesagt!", konnte er der Jury berichten, bevor er erst "Drops Of Jupiter" von Train und anschließend "Gott steh mir bei" von Adel Tawil performte, das er mit "Ain't No Sunshine" von Bill Withers verschmelzen ließ.

Vier weitere Ja-Worte hätte er damit definitiv verdient gehabt, aber dazu sollte es nicht kommen: Bevor seine Kollegen etwas sagen konnten, ergriff Dieter Bohlen das Wort: "Ich will das auch kurz machen: Du kriegst die Goldene von mir, und gut is'." Zusammen mit seiner goldenen CD überreichte er dem verblüfften Bald-Papa das "goldene Ticket" und katapultierte ihn damit kurzerhand in den Auslands-Recall nach Südafrika - was Raphael erst so nach und nach begriff.

Dieter Bohlen lästert über "The Voice": Das sagt "The Voice"-Siegerin Ivy Quainoo dazu

Dabei ist ihm die Situation gar nicht neu: Bereits 2009 hatte es der Kandidat in den Recall geschafft, musste damals aber wegen eines Unfalls in der Familie vorzeitig aussteigen. Der neue Anlauf gestaltet sich bereits jetzt äußerst viel versprechend. Auch wenn Südafrika nun wirklich nicht Sylt ist ...