Shitstorm für Australiens Premier wegen Facebook-Foto

Mit diesem Foto hat Australiens Premierminister Turnbull im Internet Empörung ausgelöst (Bild: Facebook)

Es zeigt doch eigentlich nur einen Opa mit seiner Enkeltochter im Stadion. Dennoch sorgt dieses Facebook-Foto von Australiens Premierminister Malcolm Turnbull für jede Menge Aufregung.

Weil er ein Foto postete, auf dem er seine Enkeltochter auf dem Arm und einen Becher Bier in der Hand hält, bekommt Australiens Regierungschef Malcolm Turnbull nun großen Ärger. Für die Aufnahme, die während des Besuchs eines Football-Spiels in Sydney entstand, erntet der konservative Politiker Spott im Netz.

Auf Facebook schrieb der Premierminister zum Foto, auf dem er seine kleine Enkelin auf die Stirn küsst: “Multitasking at the footy“ (Multitasking beim Football). Was auf den ersten Blick einen fürsorglichen Großvater zeigt, sorgt bei Turnbulls Landsleuten für jede Menge Unmut. “Ein Kind halten mit Alkohol in der Hand – was für eine Schande“, schreibt eine Facebook-Userin beispielsweise. Ein anderer Nutzer meint: “Kindern so früh beizubringen, wie man beim Football Bier trinkt – tolle Großeltern.”

Nicht nur Kritik, auch Zuspruch

Es gibt allerdings auch genug Leute, die dem Premierminister zur Seite springen. Über 20.000 Menschen likten das Foto außerdem. “Er ist ein Mensch wie du und ich. Gönnt ihm eine Pause“, meint ein User. Auch Oppositionsführer Bill Shorten verteidigt ihn. Er schreibt: “Lasst ihn ein Opa sein.”

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen