Shoah-Gedenken in Auschwitz-Birkenau

Zum israelischen Gedenktag Jom haScho'a - für die Opfer der Shoah - hat in Auschwitz der Marsch der Lebenden stattgefunden. Er ging vom Stammlager in Auschwitz zum drei Kilometer entfernten Vernichtungslager Birkenau.

Auf den Gleisen, auf denen die Züge in die Lager rollten, hinterließen die Teilnehmer Botschaften zum Gedenken an die Ermordeten.

Zwei Minuten, in denen die Sirenen heulten, gedachten Menschen aus der ganzen Welt den Opfern des Nationalsozialismus.

Der zweite Mai 2019 ist der Holocaust-Gedenktag in Israel . Den Gedenktag gibt es offiziell seit 1959.

Insgesamt wurden durch die Nationalsozialisten sechs Millionen Juden ermordet, 500.000 Sinti und Roma , Hunderttausende Homosexuelle , psychisch Kranke und politisch Andersdenkende.