Sid, Diego und Manny sind wieder da: Das sind die Streaming-Tipps der Woche

·Lesedauer: 4 Min.
Faultier Sid (links) und Säbelzahntiger Diego erleben einmal mehr ein verrücktes Abenteuer. (Bild: Disney)
Faultier Sid (links) und Säbelzahntiger Diego erleben einmal mehr ein verrücktes Abenteuer. (Bild: Disney)

Im neuen "Ice Age"-Spin-off geht's in die Welt der Dinos, und Thomas Hermanns feiert 30 Jahre "Quatsch Comedy Club". Welche Streaming-Highlights die kommende Woche noch bereithält, verrät die Übersicht.

In bislang vier Kinofilmen verzauberten Faultier Sid, Säbelzahntiger Diego und Mammut Manni kleine und große Kinofans. Nun ist das liebenswürdige Trio zurück - spielt im neuen Animationsspaß "Ice Age - Die Abenteuer von Buck Wild" (ab 28. Januar bei Disney+) aber nicht die erste Geige. Was Netflix, Amazon und Co. in den nächsten Tagen sonst noch zu bieten haben, erfahren Sie in der Übersicht.

Vor 30 Jahren ging Thomas Hermanns (Bild) erstmals mit dem "Quatsch Comedy Club" auf Sendung. (Bild: Sky / Thomas Kierok)
Vor 30 Jahren ging Thomas Hermanns (Bild) erstmals mit dem "Quatsch Comedy Club" auf Sendung. (Bild: Sky / Thomas Kierok)

"Ice Age - Die Abenteuer von Buck Wild", Disney+

Es begann im Jahr 2002, als ein Säbelzahnrattenhörnchen versuchte, seine Nuss in Sicherheit zu bringen. Seitdem sahen in Deutschland zusammengerechnet über 30 Millionen Zuschauer die mittlerweile fünf Filme der "Ice Age"-Kinosaga. Nun schickt Disney einige der beliebtesten Animationshelden überhaupt auf ein neues Abenteuer: Die "Ice Age"-Kultfiguren um Faultier Sid, Säbelzahntiger Diego und Mammut Manni sind zurück.

Im neuesten Streich des Mäuschenkonzerns, dem Animationsspektakel "Ice Age - Die Abenteuer von Buck Wild", steht aber ein anderes Tier aus dem "Ice Age"-Universum im Vordergrund: das draufgängerische Wiesel Buck. Gemeinsam mit den hyperaktiven Opossum-Brüdern Crash und Eddie begibt sich der Titelheld auf ein Abenteuer in die unterirdischen Dinosaurierwelt. Zu sehen gibt es die wilde Expedition ab 28. Januar auf Disney+.

Kein Solokünstler hat je mehr Konzerttickets verkauft als Tina Turner.  (Bild: 2020 TFD Films Limited)
Kein Solokünstler hat je mehr Konzerttickets verkauft als Tina Turner. (Bild: 2020 TFD Films Limited)

"Quatsch Comedy Club", Sky Ticket

Vor 30 Jahren ging Thomas Hermanns erstmals mit seinem Kult-Format "Quatsch Comedy Club" auf Sendung und machte Stand-up-Comedy in Deutschland groß. Um den runden Geburtstag gebührend zu feiern, steht bei Sky nun die Jubiläumsstaffel an: In 13 neuen Shows bittet der Gastgeber über 50 Comedians auf die Bühne, im Anschluss folgen zwei Best-Of-Episoden. Den Staffelauftakt markiert eine einstündige Spezialausgabe, in der Hermanns mit Stars wie Oliver Pocher und Atze Schröder in Erinnerungen schwelgt und auf drei Jahrzehnte "Quatsch Comedy Club" zurückblickt.

Auch im weiteren Verlauf der Staffel stehen komödiantische Schwergewichte wie Ingo Appelt, Mirja Boes, Bülent Ceylan, Lisa Feller, Rüdiger Hoffmann, Carolin Kebekus, Johann König, Michael Mittermeier, Shahak Shapira und Olaf Schubert auf der Bühne. Die neuen Folgen starten ab 27. Januar bei Sky Ticket.

Harrison (Albert Rutecki, links), Jack (Rick Glassman) und Violet (Sue Ann Pien) stehen vor großen Herausforderungen. (Bild: Amazon Studios)
Harrison (Albert Rutecki, links), Jack (Rick Glassman) und Violet (Sue Ann Pien) stehen vor großen Herausforderungen. (Bild: Amazon Studios)

"Tina", Sky Ticket

Kein Solokünstler hat je mehr Konzerttickets verkauft als Tina Turner. Es ist nur eine von vielen bemerkenswerten Bestmarken ihrer außergewöhnlichen Karriere. Im Dokumentarfilm "Tina" huldigen nun die Filmemacher Dan Lindsay und TJ Martin der Ausnahmekünstlerin. In 90 Minuten zeichnen sie Tina Turners Aufstieg zum weltweit gefeierten Star mittels exklusiven Interviews und noch nie gezeigtem Archivmaterial nach und lassen dabei auch die Sängerin selbst zu Wort kommen.

Auch das bewegte Leben der heute 82-Jährigen wird in der Doku beleuchtet - schließlich haben wohl nur wenige Sängerinnen so viel durchgemacht wie Tina Turner: Sie wurde in den 70-ern zum Star, ging durch die Ehe-Hölle mit Ike Turner, musste nach der Trennung wieder bei null anfangen und kämpfte sich erneut an die Spitze. Ihren beeindruckenden Weg zur Musiklegende zeigt Sky Ticket ab 21. Januar.

Ein Klassentreffen endet für Xavier (Dave Franco) tödlich. (Bild: Apple )
Ein Klassentreffen endet für Xavier (Dave Franco) tödlich. (Bild: Apple )

"As We See It", Amazon Prime Video

Mit "Atypical" bewies Netflix, wie einfühlsam Serien an das Thema Autismus herantreten können. Ähnliches erhofft sich Amazon nun von "As We See It - Ungewöhnlich normal": Die Produktion folgt dem Alltag der autistischen Freunde Harrison (Albert Rutecki), Jack (Rick Glassman) und Violet (Sue Ann Pien), die in ihren Zwanzigern gemeinsam in einer WG leben. Job, Familiendrama und die Suche nach der großen Liebe bergen für das Trio besondere Herausforderungen.

Serienschöpfer Jason Katims hat schon mehrmals ein Händchen für gute Serien bewiesen: Für sein Football-Drama "Friday Night Lights" wurde er mit einem Emmy ausgezeichnet, und auch seine tragikomische Produktion "Parenthood" erhielt zahlreiche Preise. Nun meldet sich Katims erneut mit einer vielversprechenden Serie zurück und hat dafür unter anderem "Criminal Minds"-Star Joe Mantegna mit ins Boot geholt. Die achtteilige erste Staffel ist ab 21. Januar bei Amazon Prime Video zu sehen.

"The Afterparty", Apple TV+

Bei einem Klassentreffen ehemaliger Schulkameraden wird der prominente Popstar und Schauspieler Xavier (Dave Franco) von einer Klippe gestoßen und stirbt. Wer hinter dem Verbrechen steckt, löst Serienschöpfer Chris Miller in seiner Murder-Mystery "The Afterparty" in insgesamt acht Episoden auf, die jeweils denselben Abend aus der Sicht der verschiedenen Figuren erzählen - und das in ganz unterschiedlichen Filmstilen. So setzt sich nach und nach das Puzzle zusammen.

Durch die unterschiedlichen Erzählperspektiven überschreitet die neue Apple-Comedy gekonnt Genregrenzen. Zudem versammelt "21 Jump Street"-Regisseur Miller in seiner schwarzhumorige Serie eine Besetzung, die sich sehen lassen kann: Neben Franco sind mit auch Comedygrößen wie Tiffany Haddish, Sam Richardson, Ben Schwartz und Ilana Glazer mit von der Partie. "The Afterparty" ist ab 28. Januar bei Apple TV+ zu sehen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.