Silvester in Hamburg: Ab wann es Böller gibt – und welche Regeln in diesem Jahr gelten

Weihnachten ist kaum vorbei, da heißt es schon wieder: Feuer frei für die Silvester-Vorbereitungen! Zum ersten Mal wird es in Hamburg in diesem Jahr an der Binnenalster ein Böllerverbot geben. Wer trotzdem vor der Haustür oder anderswo knallen will, muss aber auch einiges beachten. Ab wann gibt es überhaupt die Raketen? Und welche Knaller sind wie reglementiert? Die MOPO gibt die wichtigsten Antworten zum alljährlichen Geböller. 

Immer wieder wurde in Hamburg über ein mögliches Böllerverbot diskutiert, seit Kurzem ist es amtlich: Zum Jahreswechsel ist der Bereich rund um die Alster böllerfreie Zone – und das nicht aus Umweltgründen, sondern wegen Sicherheitsbedenken. 

In den vergangenen Jahren wurden in dem vor, nach und um Mitternacht stark frequentierten Bereich immer wieder Böller in die Menge geschmissen und Menschen verletzt. Damit ist jetzt Schluss. Wer Feuerwerk mit sich führt, muss es abgeben. Verstöße werden als Ordnungswidrigkeit bestraft. 

Silvester ist um die Ecke: So knallen Sie sich sicher durch...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo