Silvia Wollny erklärt ihren Schlagersong zur Pandemie-Mutmach-Hymne

teleschau
·Lesedauer: 3 Min.
Stern am Schlagerhimmel: Silvia Wollny versucht sich musikalisch - an einem Song von Ikke Hüftgold. (Bild: El Cartel Music / Polydor / Universal)
Stern am Schlagerhimmel: Silvia Wollny versucht sich musikalisch - an einem Song von Ikke Hüftgold. (Bild: El Cartel Music / Polydor / Universal)

Nach ihrer Tochter Estefania greift nun auch Silvia nach musikalischen Sternen: Mit der Hymne "Ich setz alles auf das Leben" hat ihr Ballermann-Star Ikke Hüftgold einen maßgeschneiderten Song auf den Leib geschrieben.

In ihrem aktuellen Song "Unkaputtbar" ("Ich geh' all in, obwohl gestern alles scheiße war, ich will so sein, als wär' ich unkaputtbar") reflektiert Wollny-Tochter Estefania (18) die emotionalen Tiefen unserer Existenz. Doch über ein "Herz voller Narben" zu sinnieren, ist Silvias Sache nicht: Mit ihrem brandneuen Schlager "Ich setz alles auf das Leben" verbreitet die Matriarchin der RTLZWEI-Reihe "Die Wollnys" (mittwochs, 20.15 Uh) unbekümmerten Optimismus.

"Ich sag jedem Augenblick gut gelaunt Hallo", heißt es in der höchst eingängigen Party-Hymne: "Ein Hoch auf das Leben und jeden Augenblick!" Lebensfreude zum Mitklatschen "wie betrunken vom puren Glück" - wofür sollte die Großfamilien-Managerin sonst stehen.

Am liebsten trällert sie eigentlich beim Putzen: Doch mit
Am liebsten trällert sie eigentlich beim Putzen: Doch mit

"Es macht so viel Freude zuzusehen, wie sie sich beim Putzen bewegt"

Dass Silvia ihren Alltag gerne rhythmisch begleitet, freut auch ihren Lebensgefährten Harald, wie in der neuen "Die Wollnys"-Folge deutlich wurde. "Es macht so viel Freude zuzusehen, wie sie sich beim Putzen bewegt, wie sie herumspringt und locker rumzwitschert", schwärmt der 60-Jährige.

Hier gibt es den Song zum Reinhören und Mitträllern:

Auch ein langjähriger Freund der Familie muss einer solchen Aufwisch-Session einmal beigewohnt haben, anders lässt sich das neueste Musik-Match "made in heaven" nicht erklären: Kein Geringerer als Bierzelt-Allzweckwaffe Ikke Hüftgold hat Silvia unter seine, nun ja, "musikalischen" Fittiche genommen und ihr einen Song auf den Leib geschrieben. "Ich setz alles auf das Leben" wird sowohl ihrem Sinn für große Gefühle ("Ich wein Millionen Freudentränen, weil alle da sind, die ich mag") und ungeschminkte Realität ("Ich greife nach den Sternen, auch wenn keine da sind") gerecht.

Horst Lichter trifft "Die Wollnys": So "brutal" dealt der neue "Trödelkönig" bei RTLZWEI

Wer Videos drehen will, muss schön sein: Sylvana und Sarafina wollen, dass sich ihre Mutter entspannt.  (Bild: RTLZWEI)
Wer Videos drehen will, muss schön sein: Sylvana und Sarafina wollen, dass sich ihre Mutter entspannt. (Bild: RTLZWEI)

Silvia Wollny stöhnt: "Ich bin ein Nervenwrack!"

Doch vor das Stürmen der Charts haben der liebe Gott und Ikke den Fleiß gesetzt. Ein Videodreh ist angesetzt, für den Text, Outfit und Arbeitsmoral bestens sitzen müssen. "Wenn der Text nicht stimmt, ist alles im Eimer", bringt Estefania ihre Erfahrung als Sängerin ins Spiel und dient Silvia alles an, was sie an Stimmübungen und Textlern-Tricks auf Lager hat.

Erst kräht Silvia fügsam alles mit, lässt sich aber liebend gerne von anderen Töchtern ablenken. Sylvana und Sarafina setzen nämlich auf Silvias "inneres Ich" (Sarafina), das sich ihrer Meinung nach dringend entspannen muss. "Du machst dir mehr Stress, als du eigentlich hast", kommentiert Sylvana Silvias Nervosität, die sich - zu Haralds Entsetzen - unter anderem in nächtlichen Textwiederholungen äußert. "Ich bin ein Nervenwrack!", stöhnt die angehende Chanteuse am Abend vor dem Dreh - nur um sich direkt vor Duftkerzen und in den Wellnesshänden ihrer ältesten Töchter wiederzufinden.

"Absolutes No-Go!" - Bei den Wollnys eskaliert ein bizarrer Deko-Streit

Und tatsächlich, Crememasken und Schulterkneten tun ihre Wirkung: Frisch wie ein Veilchen erscheint Silvia am folgenden Tag in Ikke Hüftgolds Studio in Montabaur. Der routinierte Produzent ("Dicke Titten, Kartoffelsalat") will der Sache ohnehin einfach ihren Lauf lassen: "Ich brauche Silvia hier einfach so, wie man sie aus dem Fernsehen kennt: gelassen und einzigartig."

Drei Engel für Silvia: Mit Unterstützung ihrer Töchter Sylvana, Estefania und Sarafina geht das Textlernen nochmal leichter.  (Bild: RTLZWEI)
Drei Engel für Silvia: Mit Unterstützung ihrer Töchter Sylvana, Estefania und Sarafina geht das Textlernen nochmal leichter. (Bild: RTLZWEI)

"Die Leute sollen sich den Text mal ganz genau anhören"

Und nicht anders kennt man Silvia, die den Dreh schließlich souverän meistert und den strahlenden Optimismus ihres Songs auch auf die aktuelle Lage bezieht: "Die Leute sollen sich gerade jetzt, wo Corona da ist, den Text mal ganz genau anhören und im Endeffekt sehen: Wir sollen nicht zurückschauen, denn wir kriegen das im Endeffekt alles wieder, was wir mal hatten. Jetzt heißt es einfach hingehen und nach den Sternen greifen."

Neue Folgen
Neue Folgen

Wenn das nicht mal mehr als Schlager ist! Dein Wort in Gottes Ohr, Silvia. Und deinen Song ... gibt es jetzt auch im Handel.

"Ich bleibe ein No-Name": Estefania Wollny schreibt ihre Gesangs-Karriere ab

VIDEO: So emotional begeht die Kultfamilie Wollny das zehnjährige Jubiläum