Silvia Wollny freut sich: Tochter Lavinia ist schwanger

·Lesedauer: 1 Min.

Silvia Wollny hat auf Instagram verkündet, dass sie wieder Oma wird. Kurz darauf meldete sich auch die werdende Mutter Lavinia Wollny zu Wort.

Silvia Wollny hat bekannt gegeben, dass ihre Familie weiter wächst. (Bild: imago images/Gartner)
Silvia Wollny hat bekannt gegeben, dass ihre Familie weiter wächst. (Bild: imago images/Gartner)

Lavinia Wollny (22) ist schwanger. Das hat das Familienmitglied der Großfamilie in einem Instagram-Post bekanntgegeben. "Es ist so unglaublich, seit dem Tag, als wir erfahren haben, dass wir ein gemeinsames Baby erwarten, können wir es kaum abwarten, dich endlich in unseren Händen zu halten", schreibt Lavinia zu einem Ultraschallbild. "Unsere Liebe zu dir wächst von Tag zu Tag und es ist ein unbeschreibliches Gefühl dabei zuzusehen, wie du wächst." 

Familie Wollny gratuliert

Ihre Mutter Silvia Wollny (56), die mit ihrer Familie durch das RTLzwei-Format "Die Wollnys - eine schrecklich große Familie" bekannt wurde, hatte zuvor ebenfalls ein Ultraschallbild veröffentlicht, jedoch noch nicht verraten, welches Familienmitglied sich über Nachwuchs freuen darf. "Wir wachsen weiter, ich werde wieder Oma. Jetzt heißt es wieder Babysachen shoppen", schrieb sie unter anderem zu dem Bild und verriet, dass Lavinia bereits im fünften Monat schwanger sei. 

Auch die Geschwister der werdenden Mutter haben ihre Freude auf Instagram zum Ausdruck gebracht. So gratulierte unter anderem Estefania Wollny (19) in einer Instagram Story, ebenso wie Sarafina Wollny (26), die das Ultraschallbild kommentierte mit: "Wir freuen uns sehr, das kleine Würmchen bald in den Armen zu halten." Mitte Mai haben die 26-Jährige und ihr Ehemann Peter die Geburt ihrer Zwillinge gefeiert.

VIDEO: "Unser ganzer Stolz": So emotional reagiert Sarafina Wollny nach der Entbindung

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.