"Sisi": Neue Serie über die Kult-Kaiserin kommt im Dezember

·Lesedauer: 1 Min.
Dominique Devenport als Sisi, Jannik Schümann als Franz. (Bild: RTL)
Dominique Devenport als Sisi, Jannik Schümann als Franz. (Bild: RTL)

Weihnachten ohne die "Sissi"-Filme mit Romy Schneider (1938-1982) im Fernsehen? Für viele unvorstellbar. Dieses Jahr bekommt der Klassiker jedoch Konkurrenz: Am 12. Dezember startet bei RTL+ die neue Serie "Sisi" über die legendäre Kaiserin Elisabeth von Österreich.

Anders als die Filme mit Romy Schneider schreibt die sechsteilige Serie nicht nur den Spitznamen der Kaiserin richtig, mit nur einem "s". Sie will das Leben der Regentin auch neu interpretieren.

Sisi als "Lady Di des 19. Jahrhunderts"

RTL+ beschreibt Sisi als "ersten Superstar Europas, die Lady Di des 19. Jahrhunderts". Die Serie ist als Coming-of-Age-Geschichte angelegt. Die bayerische Herzogin Elisabeth verliebt sich demnach als "unbekümmerte Teenagerin" in den österreichischen Kaiser Franz Joseph I., der "mächtig, attraktiv und begehrenswert ist, aber auch eine dunkle und gefährliche Seite hat". Sisi wächst mit ihren Erfahrungen und wird eine moderne Monarchin.

"Sisi"-Serie: Die Darsteller

Die Titelrolle in der Event-Serie spielt Dominique Devenport (geb. 1996). Die Tochter eines Amerikaners und einer Schweizerin hat gerade erst die renommierte Schauspielschule Otto Falckenberg in München abgeschlossen.

Franz verkörpert der schon erfahrene Jannik Schümann (29, "9 Tage wach"). Désirée Nosbusch (56) spielt Sisis Schwiegermutter. Julia Stemberger (56) ist als Sisis Mutter zu sehen.

Übrigens bekommt "Sisi" wiederum Konkurrenz durch eine andere Serie. Netflix dreht gerade in Deutschland "The Empress" über die Kaiserin.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.