"Sixpack heute wichtiger als ein gutes Drehbuch": So offen spricht Iris Berben mit Helen Mirren

teleschau

Ein Gespräch unter Filmgrößen: Helen Mirren und Iris Berben sprechen im "Vogue"-Video über Frauen im Film und die Veränderungen im Filmbusiness.

Eine US-amerikanische Hollywood-Legende trifft auf eine deutsche Kinogröße: In einem 17-minütigen Video unterhalten sich Helen Mirren und Iris Berben, zwei der drei Coverstars der ab heute erhältlichen Mai-Ausgabe der Zeitschrift "Vogue", über ihr Leben und das Älterwerden - aber auch darüber, wie sich die Schauspielerei im Laufe der letzten Jahre verändert hat. Heute sei es "wichtiger, einen Sixpack zu haben als ein gutes Drehbuch", so Berben.

Vor allem für Frauen habe sich im Filmgeschäft einiges verändert. "Jungen Schauspielerinnen würde ich raten: 'Sie müssen sich entscheiden, ob Sie Schauspielerin werden wollen oder berühmt.' Denn wir leben in einer Welt, in der viele junge Frauen das Gefühl haben, dass das dasselbe ist. Und das ist es nicht", erklärte die 69-Jährige.

Mirren fügt hinzu: "Ich glaube, dass heutzutage viel Druck auf jungen Schauspielern lastet. Auch körperlich. Sie müssen auf eine sonderbare Weise fast unecht aussehen. Der Druck lastet auf Frauen und Männern." Außerdem denke sie, dass der Druck auf die Männer steige, je mehr Veränderungen die Frauen ausgesetzt sind. "Weil es nicht mehr so nach ihnen geht, wie damals, als wir jünger waren."

Iris Berben und Helen Mirren über Frauen im Film und die schönen Seiten des Älterwerdens

Copyright: YouTube / Alexandra Bondi De Antoni & Tereza Mundilová