Skandal um Mel B: Sex-Tapes dürfen nicht veröffentlicht werden

Ein Bild aus glücklicheren Tagen: Stephen Belafonte und Mel B

Anordnung vom Gericht: Stephen Belafonte (41), der Noch-Ehemann von Ex-Spice-Girl Mel B (41, "For Once In My Life"), darf weder Sex-Videos, noch anzügliche Fotos, noch sonst irgendwelches explizites Material seiner Ehe-Frau veröffentlichen. Das entschied ein Richter, nachdem die Anwälte beider Seiten heute ihre Standpunkte vorgetragen haben, wie das US-Portal "TMZ" berichtet. Angeblich soll Belafonte des Öfteren damit gedroht haben, im Besitz von heiklen Aufnahmen seiner Ex zu sein und diese der Öffentlichkeit präsentieren zu wollen.

Außerdem soll Belafonte, nachdem Mel B die Scheidung eingereicht hatte, acht oder neun Kartons aus der Garage im gemeinsamen Haus entwendet haben. Der Inhalt: Sämtliche Erinnerungen an ihren kürzlich verstorbenen Vater. Ihre Anwälte forderten die Gegenseite dazu auf, die Sachen wieder herauszurücken, bislang jedoch ohne Erfolg. Ein Antrag auf Herausgabe wurde gestellt, allerdings vom Gericht noch nicht beschieden.

Foto(s): Tinseltown / Shutterstock.com

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen