Werbung

Skispringen: Eisenbichler startet beim COC in Willingen

Auf Formsuche: Markus Eisenbichler (DANIEL MIHAILESCU)
Auf Formsuche: Markus Eisenbichler (DANIEL MIHAILESCU)

Skispringer Markus Eisenbichler kehrt nach dreiwöchiger Wettkampfause auf die Schanze zurück. Der 32-Jährige startet am Wochenende im zweitklassigen Continental Cup in Willingen. Für die zeitgleich stattfindende Skiflug-WM am Kulm hatte sich der deutsche Rekordhalter (248,0 m) und WM-Dritte von 2020 nicht qualifiziert.

Neben dem zuletzt formschwachen Eisenbichler gehören in Hessen, wo eine Woche später auch der Weltcup zu Gast ist, auch der deutsche Meister Martin Hamann, der Team-Olympiadritte Constantin Schmid und Sapporo-Sieger Felix Hoffmann dem DSV-Team an.

Eisenbichler hatte nach seinen Plätzen 32 und 47 Anfang Januar beim Continental Cup in Garmisch-Partenkirchen eine Pause eingelegt und in Seefeld trainiert. Ins Weltcupteam hat es der sechsmalige Weltmeister in dieser Saison noch nicht geschafft.