Skurrile Baustelle im Nobelviertel: Diese Villa wird halbiert

Abreißen oder erhalten? Vor dieser Frage steht so mancher Eigentümer eines Altbaus. Auf der Uhlenhorst hat sich jetzt ein Hausbesitzer für den ungewöhnlichen Mittelweg entschieden: Die eine Haushälfte abreißen und die andere erhalten. Jahrelang stand die prächtige Villa Fährhausstraße 14 leer, und Ende 2020 sah es so aus, als würde sie bald, wie so viele andere Gründerzeit-Villen, plattgemacht. Sie war 2014 von den Erben des Eigentümers...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo