So beantworten die Macher von "Game of Thrones" die wichtigsten offenen Fragen

Als der allerletzte Abspann von "Game of Thrones" auf Millionen Fernsehern und Bildschirmen weltweit lief, blieben viele Fans fassungslos zurück. Obwohl seit der ersten Folge zehn Jahre ins Land gezogen waren und in dieser Zeit so unglaublich viel passierte, kam das Finale dann doch irgendwie viel zu schnell. Viele Fragen blieben offen. Einige davon haben die Serienmacher David Benioff und D. B. Weiss jetzt beantwortet.

Was ist mit Daenerys Leiche passiert? Die Antwort geben die Serienmacher in der neuen DVD. (Bild: ddp)

Nachdem Daenerys tot und Bran zum Herrscher der plötzlich nur noch sechs Königslande geworden war, Sansa ihre besonderen Ansprüche auf den Norden geltend machen konnte, Jon sich wieder auf den Weg hinter die Mauer und Arya in die weite Welt aufgemacht hatte, war für mache Fans des "Lieds von Eis und Feuer" längst nicht alles geklärt, was ihrer Meinung nach hätte geklärt werden müssen. Ein paar der drängendsten Fragen werden aber jetzt, nach Veröffentlichung der achten Staffel auf Blu-ray und DVD, in den Extras beantwortet.

Vergessener Kaffeebecher bei "Game of Thrones": Conleth Hill gibt gar nichts zu

Frisst Drogon Daenerys wirklich auf?

Was passiert mit der toten Daenerys, nachdem der Drache Drogon in der letzten Folge mit ihr davongeflogen ist? David Benioff und D. B. Weiss berichten, dass die Schauspielerin Emilia Clarke einigermaßen entsetzt gewesen sei, weil sie dachte, der Drache würde sie anschließend auffressen. Benioff erklärt, mit welchen Worten er diese Befürchtung aus der Welt geschafft hätte: "Drogon wird dich nicht essen. Schließlich ist er keine Katze. Du hast doch gesehen, wie behutsam er dich hinfort trägt." Stattdessen würde Drogon die Drachenmutter zurück in ihre Heimat Volantis bringen, wo sie in Frieden ruhen könne.

Warum zerstört Drogon den Eisernen Thron?

Die Tatsache, dass Drogon den Eisernen Thron verbrennt, bevor er mit Daenerys davonfliegt, hat ebenfalls für Stirnrunzeln gesorgt. Erstens, weil einige Fans nicht verstanden haben, warum er nicht Jon als Mörder der Drachenmutter dem Erdboden gleichmachte, sondern den Thron. Und zweitens, weil die metaphorische Bedeutung der Tat für einen Drachen dann doch etwas hochgegriffen schien. Laut David Benioff war Drogons Motivation tatsächlich etwas schlichter: "Wenn Dany nicht auf dem Thron sitzen kann, dann soll es niemand können."

Die andere Drachenmutter: Das ist die deutsche Stimme von Daenerys aus "Game of Thrones"

Jon Snow hat Daenerys geliebt – und trotzdem getötet. Warum? (Bild: ddp)

Warum hat Jon Daenerys dann doch getötet?

Und schließlich beantwortet in den Extras der nun erhältlichen DVD Schauspieler Kit Harington die Frage, wie Jon Snow es übers Herz bringen konnte, die zwar eindeutig machthungrige aber eben auch von ihm geliebte Daenerys zu erdolchen. Laut Harington war diese Handlung nicht geplant gewesen, sondern entstand eher spontan aus der Not heraus. Würde die Mutter der Drachen am Leben bleiben, würde sie seine Schwestern töten, erklärt Harington Jons Überlegung. Und bei der Entscheidung zwischen ihr und seiner Familie, habe es für Jon eben nur einen Weg gegeben.

Die Staffeln 1 bis 7 von "Game of Thromes" sind über Sky Ticket zum Stream verfügbar.