So gelingt dir eine Pizzaofen-Pizza ohne Pizzaofen

·Freier Autor für Yahoo

Du willst zu Hause eine Pizzaofen-Pizza backen, hast aber keinen Pizzaofen. Wir verraten, wie dir das trotzdem leicht gelingen kann.

baked tasty margerita pizza near oven
Eine Pizza aus dem Pizzaofen (Symbolbild: Getty Images)

Am besten gelingt eine Pizza in einem Pizzaofen, weil er höhere Temperaturen erreicht als ein herkömmlicher Backofen und die Hitze gleichmäßiger verteilt. Wer sich ein solches Gerät nicht leisten kann oder will, kann mit einfachsten Mitteln einen Pizzaofen selber herstellen. Alles, was es dafür braucht, ist ein Backblech – und einen herkömmlichen Backofen.

Wie diese Umwandlung funktioniert, verrät das Kulinarik-Magazin "Delish". Es gilt zunächst, den Backofen mindestens 20 Minuten vorzuheizen. Zusammen mit dem Backblech, das du allerdings umgedreht, also "kopfüber" in den Ofen schieben musst. Auf diese Weise werde das Blech "behelfsmäßig" in einen Pizzastein verwandelt, so die Ratgeber.

Ofenpizza wie aus einem Pizzaofen

Wenn es im Ofen heiß genug, musst du das Gerät im nächsten Schritt auf die Grillfunktion schalten. Dadurch werde die "Restwärme" genutzt, "um die Pizzaränder knusprig zu machen und den Effekt eines Pizzaofens zu imitieren". Nun folgt der letzte und wichtigste Schritt, nämlich die Pizza auf das Blech bzw. den provisorischen Pizzastein legen.

Fertig ist die Ofenpizza, die wie aus einem Pizzaofen schmeckt! Oder wie es die Leute von "Delish" selbstbewusst ausdrücken: "Genial oder was?"

Im Video: Nicht von dieser Welt: Ehemalige SpaceX-Ingenieure bauen mobile Pizzamaschine