So können "Euphoria"-Fans die Filmindustrie unterstützen

Wegen der Corona-Pandemie liegt derzeit die Produktion vieler Serien und Filme auf Eis und eine Menge Menschen, die unter normalen Umständen am Set beschäftigt wären, können weder arbeiten noch verdienen sie Geld. Ein von Filmschaffenden ins Leben gerufenes Projekt soll Abhilfe schaffen - und auch ”Euphoria“-Fans haben was davon.

Zendaya in "Euphoria". (Bild: ddp)

Initiiert vom Produktionsunternehmen Reframe the World haben sich Filmschaffende zusammengetan, um diejenigen Menschen in der Branche zu unterstützen, denen wegen ausfallender Drehs während der Corona-Pandemie die Einnahmen wegbrechen. Mit dem Projekt ”Keep Going Virtual Gallery Fundraiser“ wollen sie zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Namhafte Kreative stellen ihre Kunst in Form von Film-Prints zum Verkauf, die wiederum von Fans auf Entzug erstanden werden können. Alle Einnahmen aus dem Verkauf der Bilder landen in einem Fonds, mit dessen Geldern die Kreativen in Existenznöten unterstützt werden sollen.

Namhafte Regisseure und Kameraleute stellen Bilder zur Verfügung

Die kostenlos zur Verfügung gestellten Bilder wurden von der New Yorker Kreativdirektorin Sarah Bassett kuratiert, die Werke von verschiedenen Kameraleuten und Regisseuren berücksichtigt hat. Darunter James Laxton, der Kameramann von ”Moonlight“ und ”If Beale Street Could Talk“, Regisseur Spike Jonze (”Her“) und Marcell Rév, der für die kraftvollen Bilder der Serie ”Euphoria“ zuständig ist. Jene Serie also, die wegen der schonungslosen Darstellung von Drogensucht, sexuellem Missbrauch, Pornografie und Gewalt unter Teenagern nicht nur in den USA massives Aufsehen erregt und ihre Fans längst nicht nur unter Angehörigen der portraitierten Generation Z hat.

Rue und Jules in den eigenen vier Wänden

Hauptdarstellerin Zendaya, die in der Serie die drogensüchtige Rue spielt und mit der transsexuellen Jules (Hunter Schafer) befreundet ist, gilt mit 70 Millionen Abonnenten bei Instagram längst als Sinnbild einer ganzen Generation. Für 125 Dollar (rund 115 Euro) können sich ”Euphoria“-Fans den Druck eines Szenenbilds (8.5 x 11) nachhause holen und damit nicht nur sich selbst etwas Gutes tun.

Und was macht Zendaya derzeit so? Der "Euphoria"-Star ehrt High-School-Absolventen