So prägt “Euphoria“ die New York Fashion Week

Die wegen ihrer Sex und Gewaltdarstellungen unter Jugendlichen umstrittene HBO-Serie “Euphoria“ verändert nicht nur die Art und Weise, wie Eltern auf das Leben ihrer Teenie-Kinder schauen, sondern beeinflusst auch die Make-up-Trends der New York Fashion Week.

In den vergangenen Jahren sorgten die Visagisten der großen Fashion-Shows in New York relativ einstimmig dafür, dass die Blicke der Zuschauer nicht allzu lange an den dezent geschminkten Gesichtern der Models hängen blieben, sondern sich ziemlich ungestört auf die Kleider konzentrieren konnten. In diesem Jahr aber ist alles anders – und das verdankt die Modeszene einer Serie, die nicht nur in den USA für Aufsehen sorgt.

Was auf der Leinwand funktioniert, gefällt auch auf dem Laufsteg

In “Euphoria“ gibt es so viel Sex, Gewalt, Drogen und Nacktheit wie in wenigen Serien zuvor. Das alleine bringt ihr schon genug Aufmerksamkeit ein, doch daneben fällt die Serie auch durch ihre spezielle Ästhetik auf, die ganz offensichtlich die Visagisten in New York inspiriert hat. 

Katzenaugen im “Euphoria”-Style

Was genau einen “Euphoria-Look“ ausmacht, ist nicht leicht zu definieren. Auf jeden Fall dazu zählen aber die glitzernden Lider dieses Models und der auffallende, neonorange Graphic Eyeliner für die Katzenaugen. Ein Look, wie ihn auch die von Hunter Schafer gespielte Jules in der Serie trägt.

Weiß und Blau gesellt sich gern

Zum zehnjährigen Jubiläum wollte das Brand Chromat natürlich auch optisch so richtig auf den Putz hauen. Visagistin Fatima setzte den Fokus eindeutig auf die Augen, deren innere und äußere Konturen sie mit strahlendem Weiß und Blau betonte.

Grün, grün, grün sind alle meine Lider …

Naturgemäß richten sich die Augen der Fashionistas bei Ulla Johnson auf die handgefertigten Kleider, und doch fielen die Models auch wegen ihres Make-ups auf. Visagistin Romy Soleimani schickte sie mit einer subtileren Reminiszenz an “Euphoria“ auf den Runway wie dieses Model mit einem strahlenden Pistaziengrün auf den Augenlidern, das aber nicht gleichmäßig, sondern in abstrakten Formen aufgetragen wurde.

Regenbogen-Look mit Hommage an David Bowie

Erin Parsons von Maybelline ließ Model Coco Rocha bei Christian Siriano mit diesem Look auflaufen, der neben “Euphoria“ auch an David Bowie erinnert. Den Lidschatten der “Maybelline Lemonade Palette” trug sie ganz einfach mit den Fingern auf und fixierte ihn mit Spray.

Glitzer sorgt für “Euphoria”

Ebenfalls typisch für den “Euphoria-Look“ sind Strasssteinchen, wie sie Daniel Sallstrom für die Präsentation der Kollektion von Pyer Moss verwendete. Zum Motto Glamrock mischte er roten, blauen und gelben Lidschatten von “UOMA Beauty” mit Kristallen von Swarovski.

Bald zeigt auch Sky die HBO-Serie

Wer sich nun selbst ein Bild von “Euphoria“ machen will, muss sich noch bis zum 16. Oktober 2019 gedulden. Ab dann zeigt Sky die Serie immer mittwochs um 20.15 Uhr und in Doppelfolgen auf Sky Atlantic HD.

(Bilder: ddp images, Getty Images)