Sofia Vergara verwandelt sich zu Drogenbaronin Griselda Blanco

Sofia Vergara bei einem Auftritt in Los Angeles. (Bild: Xavier Collin/Image Press Agency/ImageCollect)
Sofia Vergara bei einem Auftritt in Los Angeles. (Bild: Xavier Collin/Image Press Agency/ImageCollect)

"Modern Family"-Star Sofia Vergara (49) wird zur "Godmother" des Kokains. Die Schauspielerin ist nun das erste Mal als kolumbianische Drogenbaronin Griselda Blanco (1943-2012) zu sehen. Netflix hat ein Foto seiner Miniserie "Griselda" veröffentlicht.

"Griselda" soll aus sechs 50 Minuten langen Folgen bestehen. Die Serie erzählt die Geschichte von Blanco, die zu einer der reichsten Drogenhändlerinnen der Welt wurde und für ihre rücksichtslose und gewalttätige Art bekannt war. Die echte Griselda Blanco soll für angeblich 200 Morde verantwortlich gewesen sein. Sie wurde 2012 durch zwei Schüsse getötet.

Diese Schauspieler sind in der Serie zu sehen

US-Medienberichten zufolge sollen neben Vergara unter anderem auch Alberto Guerra ("Narcos: Mexico"), Vanessa Ferlito ("Navy CIS: New Orleans"), Alberto Ammann ("Narcos"), Christian Tappan ("The Great Heist"), Diego Trujillo ("Metastasis"), Paulina Davila ("Luis Miguel") oder Gabriel Sloyer ("Narcos") dabei sein.

Catherine Zeta-Jones war zuvor ebenfalls schon als Blanco zu sehen, in der Lifetime-Show "Cocaine Godmother: The Griselda Blanco Story". Jennifer Lopez soll zudem für ein Biopic über die Drogenbaronin als Hauptdarstellerin im Gespräch sein.