Sogar die Ärzte sind überrascht: Neues Medikament gegen Darmkrebs getestet

·Freier Autor

Diese Studie aus den USA weckt große Hoffnung: Bei allen teilnehmenden Patienten war der Darmkrebs nach der Behandlung verschwunden.

Medizinisches Modell eines Darms: Darmkrebs gehört zu den häufigsten Krebserkrankungen.
Medizinisches Modell eines Darms: Darmkrebs gehört zu den häufigsten Krebserkrankungen. (Bild: Getty)

Die Studie mit insgesamt 18 Darmkrebspatient*innen wurde ein Jahr lang durchgeführt. Das Ergebnis überraschte sogar die behandelnden Ärzte des New Yorker Memorial Sloan Kettering Cancer Center. Bei der Teststudie wurde ein Medikament mit dem Wirkstoff Dostarlimab verwendet. Nach einem Jahr Behandlung sei der Krebs bei allen behandelten Patient*innen vollständig verschwunden. Das für die Studie verantwortliche Forschungsteam veröffentlichte seine Ergebnisse in renommierten "New England Journal of Medicine".

Großer Fortschritt im Kampf gegen Krebs

Und das Resultat erstaunte nicht nur die Ärzte und Patient*innen. Der durchschlagende Erfolg des Medikaments weckt große Hoffnungen, dass im Kampf gegen Krebs ein entscheidender Schritt gelungen sein könnte. In Deutschland zählte das Robert Koch Institut mehr als eine halbe Million neue Krebsfälle. Allein knapp 60.000 Darmkrebspatient*innen erhalten jedes Jahr ihre Diagnose. Für sie könnte der neue Wirkstoff nun neue Hoffnung bringen.

Erstaunlich ist dabei vor allem, dass der Wirkstoff bei allen 18 Studienteilnehmenden anschlug. Auch wenn die Anzahl zu gering ist, um tatsächlich von einer hundertprozentigen Erfolgsquote zu sprechen, ist die hoffnungsvolle Stimmung einhellig. Gegenüber der "New York Times" sagte der Onkologe Dr. Luis Diaz als einer der Autoren der Studie: "Ich glaube, dies ist in der Geschichte der Krebsbehandlung das erste Mal, das so etwas geschieht. Das ist wirklich aufregend."

Wirkung auch gegen andere Krebsarten?

Die Studienautoren hoffen nun, dass das Medikament auch gegen andere Krebsarten Wirksamkeit zeigt. Momentan sucht das Team um Dr. Diaz weitere Studienteilnehmer*innen mit Magen-, Prostata und Bauchspeicheldrüsenkrebs. Beim Einsatz von Dostarlimab wird das Immunsystem dabei unterstützt, Krebszellen im Körper zu entdecken und sie zu zerstören. Die Forscher warnen aber bei aller Hoffnung vor übergroßem Enthusiasmus. Zunächst muss das Medikament in weiteren umfassenderen Studien getestet werden und seine Wirkung bei einer größeren Anzahl von Patient*innen nachgewiesen werden, bevor es im Klinikalltag in der Krebsbehandlung zu Einsatz kommen kann.

VIDEO: Krebs mit bloßen Augen erkannt: Eishockeyfan rettet Zeugwart das Leben

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.