"Einen solchen Spieler sehe ich in Deutschland weit und breit nicht": Ist Terodde einer für Flick?

Am Ziel aller Träume: Simon Terodde ist am vergangenen Samstag mit dem FC Schalke 04 in die Bundesliga aufgestiegen. Das Team von Coach Mike Büskens gewann in der heimischen Arena in einer packenden Partie gegen den FC St. Pauli - Torjäger Terodde steuerte wieder einmal zwei Treffer bei. (Bild: 2022 Getty Images/Dean Mouhtaropoulos)
Am Ziel aller Träume: Simon Terodde ist am vergangenen Samstag mit dem FC Schalke 04 in die Bundesliga aufgestiegen. Das Team von Coach Mike Büskens gewann in der heimischen Arena in einer packenden Partie gegen den FC St. Pauli - Torjäger Terodde steuerte wieder einmal zwei Treffer bei. (Bild: 2022 Getty Images/Dean Mouhtaropoulos)

Auf Schalke kennt die Euphorie kaum Grenzen: Nachdem der sofortige Wiederaufstieg gelungen ist, entfachte die Clublegende Olaf Thon nun die Diskussion um Simon Terodde: Ist der Torjäger ein Mann für die WM in Katar?

Wenn am Ende dieser Saison auf die viel zitierte "beste Zweite Liga aller Zeiten" und auf den sofortigen Schalker Wiederaufstieg geblickt wird, führt an seinem Namen nichts vorbei: Simon Terodde hat mit seinen bislang 29 Treffern nicht nur maßgeblich zum Erfolg der Königsblauen beigetragen, er ist auch zu einem absoluten Topstar der aktuell tatsächlich erstaunlich strahlkräftigen zweiten Liga avanciert. Es steht bereits fest, dass der Torjäger mit dem FC Schalke in die kommende Bundesligaspielzeit gehen wird. Und was geht sonst noch für den 34-Jährigen? - Es gibt bereits einige Experten, die den "klassischen Neuner" am liebsten mit zur WM in Katar (21. November bis 18. Dezember) schicken würden.

Zuletzt machte sich Schalke-Legende Olaf Thon für eine späte Nationalmannschaftskarriere von Simon Terodde stark. "Er hat durch seine vielen Tore in der Zweiten Liga gezeigt, dass er erstligatauglich ist", urteilte Thon. "Hansi Flick sollte durchaus darüber nachdenken, ob Simon Terodde zur WM fährt. Einen solchen Spieler sehe ich in Deutschland weit und breit nicht", sagte der Weltmeister von 1990 in der Sport1-Sendung "Maschinensucher Doppelpass 2. Bundesliga".

Ähnlich hatte sich vor einigen Tagen bereits Sky-Experte Torsten Mattuschka geäußert. Nach dem Sieg der Schalker in Sandhausen, bei dem Simon Terodde wieder einmal zwei Treffer gelungen waren, hatte sich "Tusche" augenzwinkernd mehr oder weniger direkt an Bundestrainer Hansi Flick gerichtet und versichert, Terodde werde auch bei der Weltmeisterschaft treffen. Hansi Flick solle ihn daher nach Katar mitnehmen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.