Solidarität im Norden: So hilft Hamburg den Obdachlosen durch den eisigen Winter

·Lesedauer: 1 Min.

Viel Schnee und eisige Temperaturen – der Winter hat in den vergangenen Tagen in Hamburg Einzug gehalten. Doch was für die einen ein Wintermärchen ist, ist für die Obdachlosen der Stadt eine große Gefahr. Mit verschiedenen Aktionen wollen Initiativen nun helfen, den Bedürftigen einen warmen Schlafplatz zu organisieren. Die große Solidarität in der Hansestadt hat in den vergangenen Tagen vielen Obdachlosen einen sicheren, warmen Schlafplatz ermöglicht. Gleich mehrere Hilfsprojekte konnten durch die hohe Spendenbereitschaft der Menschen kurzfristig Angebote auf die Beine stellen. Hilfsaktion in Hamburg: Likör für Schlafplätze „Ein guter Schluck für den guten Zweck“ lautet das Motto der Aktion, mit der der Verein „Mensch Hamburg“ in Zusammenarbeit mit der „Gute Leude Fabrik“ den Obdachlosen der Stadt helfen möchte. Für den guten Zweck verkauft der Verein eine Sonder-Edition des beliebten „Meierlikörs“ (eine Mischung aus Mokka und Eierlikör). Das könnte Sie auch interessieren: Eisige Temperaturen Lebensgefahr für Obdachlose: Wer schläft jetzt noch draußen? Für 30 Euro gibt es die Spirituose im Doppelpack zu kaufen. Mit den Einnahmen aus der Aktion werden Hotelzimmer für Bedürftige finanziert. Zuerst waren für die spontane...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo