Solltest du jetzt 50.000 oder 100.000 Euro in Aktien investieren? 3 Fragen

·Lesedauer: 3 Min.
Reichtum und Geldregen
Reichtum und Geldregen

Jetzt 50.000 Euro oder 100.000 Euro in Aktien investieren? Egal, wie wir diesen Betrag sehen, ich denke, wir können uns darauf einigen, dass es sich um eine Menge Geld handelt. Aber sollte man diesen Betrag renditestark an der Börse investieren?

Im Endeffekt ist es deine persönliche Entscheidung, ob das eine Option für dich ist. Auch deine emotionale Einstellung bei der Geldanlage kann eine wichtige Rolle spielen. Aber es gibt auch drei allgemeine Fragen, die dir zeigen könnten, ob du jetzt 50.000 Euro oder 100.000 Euro in Aktien investieren solltest. Oder möglicherweise einen noch höheren Betrag.

Jetzt ein Vermögen in Aktien investieren: Deine Situation

Zunächst einmal solltest du selbst einordnen, in welcher Situation du dich finanziell befindest. Dein Einkommen ist ein entscheidender Faktor, sowie die Abhängigkeit von deinem Vermögen. Aber eben auch das Vermögen selbst. Wenn die besagten 50.000 oder 100.000 Euro dein gesamter Geldbetrag sind, wirst du vermutlich eine andere Entscheidung treffen, als wenn du noch einmal ein solches Vermögen besitzt.

Trotzdem heißt es nicht, dass du mit diesem Gesamtvermögen nicht investieren darfst. Es heißt bloß, dass du vielleicht andere Prioritäten setzen solltest. Zumindest ein Sicherheitspuffer ist sinnvoll, anstatt den vollen Betrag in Aktien zu investieren. Im Endeffekt glaube ich jedoch: Sobald du 50.000 Euro oder 100.000 Euro dein Eigen nennst, ist es sinnvoll, mit zumindest einem gewissen Anteil an Rendite zu denken.

Welchen Ansatz wählst du

Ob du 50.000 Euro oder 100.000 Euro in Aktien investieren solltest, hängt im Endeffekt natürlich auch von deinem Ansatz ab. Wer beispielsweise jetzt in ETFs sein Geld parken möchte, der sollte die hohen Kurse bedenken. Ob eine initiale Investition an dieser Stelle sinnvoll ist? Es könnte vielleicht ratsam sein, den Betrag etwas aufzuteilen.

Wer als Investor hingegen diese Beträge in ein diversifiziertes Wachstumsdepot investieren möchte, könnte auch jetzt diesem Vorhaben nachgehen. Zum einen, weil viele Tech- und Wachstumsaktien bereits korrigiert sind. Aber auch, weil Innovationen langfristig orientiert dazu neigen, marktschlagende Renditen zu generieren.

Der Ansatz kann daher entscheidend sein, ob man noch ein großes Vermögen von beispielhaften 50.000 Euro oder mehr in Aktien investieren sollte. Wobei natürlich gilt, dass jetzt stets ein guter Zeitpunkt ist, um ein Vermögen aufzubauen. Und dem Zinseszinseffekt bei guten, nicht zu teuren Chancen Futter zu geben.

Jetzt in Aktien investieren: Faktor Zeit

Zu guter Letzt ist außerdem der Faktor Zeit entscheidend, ob du ein solches Vermögen von 50.000 oder 100.000 Euro in Aktien investieren solltest. Grundsätzlich gilt dabei: Je mehr Zeit du besitzt, umso größer ist das Ja, definitiv.

Wenig Zeit könnte ein großes Risiko beinhalten. Wer daher kurz vor dem Ruhestand steht oder sein Geld in den nächsten zwei, drei Jahren vielleicht gebrauchen könnte, der sollte vielleicht besser verzichten. Sehr viel kann in einem solchen kurzen Zeitraum passieren.

Ein Investor, der jedoch Jahrzehnte Zeit hat, kann Crashs und Korrekturen aussitzen und langfristig vom unternehmensorientierten Erfolg profitieren. Mit dieser Situation spricht wenig dagegen, 50.000 oder 100.000 Euro jetzt in Aktien zu investieren.

Der Artikel Solltest du jetzt 50.000 oder 100.000 Euro in Aktien investieren? 3 Fragen ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.