Sommer-Workout: Alternativen zum teuren Fitnessstudio

Hannah Klaiber
Freie Journalistin

Bestes Wetter, die Sonne scheint – und die Gyms sind gähnend leer. Schade um die teure Monatsgebühr! Diese Workouts machen jetzt besonders viel Spaß und sind auch langfristig eine preisgünstige oder sogar kostenlose Alternative zur Mitgliedschaft im Fitnessstudio.

Es gibt so viele Trainingsoptionen, die zu Hause durchgeführt werden können. (Symbolbild: Getty Images)

Kostenlos: Workouts auf YouTube

Yoga, Fit Bo, Faszientraining: So gut wie alle Einzelsportarten lassen sich jetzt auch mit YouTube trainieren. Das Gute daran: Man kann sich den Zeitpunkt fürs Training aussuchen und muss auch als Anfänger nicht verschämt und verschwitzt in der letzten Reihe des Studios stehen, sondern kann jede Einheit beliebig oft und auch in Slow-Mo wiederholen, bis sie sitzt. Diese YouTube-Sportler sind zurzeit superangesagt:

Verbessere dein Training: Das sind die größten Fitness-Fehler

Kayla Itsines

Bikini Body: Eins-a-Übungen für Bauch, Beine, Po und alle anderen essenziellen Körperstellen gibt’s bei der Fitnesslegende Kayla Itsines. Die Australierin, die ihren eigenen Bikini Body Guide entwickelt hat, bietet auf ihrer eigenen Website Online-Programme auf Abo-Basis an – auf YouTube sind viele Übungen weiterhin kostenlos verfügbar, von einzelnen Bewegungsabläufen zum Nachturnen bis zu ganzen Workouts:

Pamela Reif

Ganzkörpertraining: Die deutsche Fitness-Influencerin Pamela Reif heizt einem unter anderem mit ihren Booty-Burn- und Sixpack-Übungen ein. In Einheiten à 10, 20 oder 30 Minuten kann man mit oder ohne Equipment unter Pamelas Anleitung Sport treiben, von Entspannung bis Booty Fit, von Stuhl- oder Ball-Workout ist alles dabei.

Mady Morrison

Yoga: Die wunderbare Mady Morrison gibt einem nicht nur mit ihrer tollen Ausstrahlung Energie für den heißesten Sommertag mit, sondern vor allem auch mit ihren Yoga-Sessions: Die Einheiten sind teils auf Tageszeiten ausgerichtet und fokussieren Vitalisierung, Beweglichkeit oder Entspannung. Supercool: die Summerbody Challenge zum Mitmachen!

Nach Klinikaufenthalt: Britney Spears veröffentlicht Yoga-Video

Tone It Up

Faszientraining: Foam Rolling oder auch Faszientraining ist der Fitnesstrend des Jahres, dem sich auch die Fitnessprofis von Tone It Up verschrieben haben: Die Girls, die auch Ganzkörpertraining und Booty Workouts anbieten, zeigen auf YouTube verschiedenste Workouts mit der Hartschaumrolle plus Stretching-Teil, bei dem man ganz schön ins Schwitzen kommt:

Supergünstig: Organisierte Sport-Events

Kostenlos oder zum geringen Selbstkostenpreis bieten immer mehr Städte und Kommunen, aber auch Outdoor-Stores und Fashion-Labels regelmäßig Sport und Workout-Sessions in der Gruppe an – in öffentlichen Räumen wie Turnhallen, im Sommer aber auch häufig in Parks und Grünanlagen. Von Morning-Yoga bis Radfahren, von Hiking bis Beach Volleyball: Wer eine Sportart einmalig oder regelmäßig ausüben oder auch unter Anleitung erlernen will, ist bei solchen Events richtig.

Infos über Termine geben neben lokalen Websites der Vereine und Kommunen auch Online-Plattformen wie Eventbrite – hier einfach seine Stadt, das Event “Sport und Fitness“ sowie den Tag “kostenlos“ eingeben und schon erhält man alle Angebote. Sucht man beispielsweise “München”, erscheinen Events wie “Sunrise Yoga am Münchner Flughafen”, die völlig kostenfrei sind, aber auch Kurse wie “Mobility für Alltag und Athleten” für rund 25 Euro.

Komfortabel fahren: Die neuesten Trends bei Mountainbikes und Rennrädern

Kostenlos: Workouts im Freien

Schwimmen im See, Walking im Wald, Jogging im Park: Kostet alles nichts – nur jede Menge Überwindung! Wer den Sport-Anfänger-Status überwunden hat, kann über Nachbarschaftsapps oder Gruppen in sozialen Netzwerken nach Gleichgesinnten mit in etwa dem selben Pace suchen und sich als Sportbuddys zusammenschließen. Der Vorteil eines gezielt gesuchten Lauf- oder Workout-Partners liegt auf der Hand: Schließlich sind sie die einzigen, die einen auch dann zum Sport aktivieren, wenn man eigentlich mehr Lust auf einen Eisbecher mit der besten Freundin hätte ...

VIDEO: Krasses Workout: Dieser Typ trainiert wie Bruce Lee