Sondertreffen der EU-Innenminister zu Flüchtlingsstreit mit der Türkei

Wegen der Grenzöffnung für Flüchtlinge durch die Türkei kommen die EU-Innenminister am Mittwoch zu einem Sondertreffen in Brüssel zusammen

Wegen der Grenzöffnung für Flüchtlinge durch die Türkei kommen die EU-Innenminister am Mittwoch zu einem Sondertreffen in Brüssel zusammen (17.00 Uhr). Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) und seine Kollegen wollen dabei nach Angaben aus EU-Kreisen ihre Solidarität mit Griechenland und Bulgarien bekunden. Grundsätzlich beschlossen ist bereits, dass die EU-Grenzschutzbehörde Frontex hundert zusätzliche Beamte nach Griechenland entsendet. Dort haben in den vergangenen Tagen tausende Migranten versucht, über die Grenze zur Türkei zu kommen.

Details des Frontex-Einsatzes sind aber noch offen, nachdem Griechenland angekündigt hatte, wegen der Krise für einen Monat keine neuen Asylanträge mehr anzunehmen. Nach den EU-Vorgaben müssen Frontex-Beamte im Einsatz "den Zugang zu Asylverfahren für Menschen sicherstellen, die internationalen Schutz benötigen".