Fliegerbombe mitten in Hamburg: Evakuierung und Sperrung: So lief die Entschärfung ab

·Lesedauer: 1 Min.

Bei Sondierungsarbeiten auf dem Heiligengeistfeld in Hamburg ist am Mittwoch ein größerer Sprengkörper gefunden worden. Ein Sperrradius wurde eingerichtet, mehrere Häuser evakuiert – wegen Corona zeichnete sich ein komplizierter Einsatz ab. Erst am späten Abend wurde die Bombe vom Kampfmittelräumdienst unschädlich gemacht. Wie die Polizei mitteilte, waren Arbeiter einer Baufirma gegen 14.20 Uhr auf das Kampfmittel gestoßen. Erste Sichtungen der Feuerwehr ergaben: Bei dem Fund handelt es sich um eine 500 Pfund schwere englische Fliegerbombe. Hamburg: Sprengkörper auf dem Heiligengeistfeld gefunden Der Bereich Budapester Straße wurde gesperrt, darüber hinaus ein Evakuierungsradius von 300 und ein Sperrradius von 500 Metern eingerichtet...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo