Sonntag, 14. April 2019: Das müssen Sie heute wissen

Mila Lemke
Freie Autorin
Das größte Flugzeug der Welt namens „Stratolaunch“ hebte erstmals ab. Foto: AP/Matt Hartman

Ein Toter nach Schießerei vor Diskothek in Melbourne. Die Hintergründe sind noch nicht geklärt. Zudem startete das größte Flugzeug der Welt in die Luft und Vögel töteten ihren Züchter: Überblick über die Nachrichten der Nacht und ein Ausblick auf den Tag.

Schüsse vor Disco in Melbourne

  • Ein Toter und drei Verletzte nach Schießerei vor Nachtclub

Der Schütze ist in einem Sportwagen an der Discothek vorbeigefahren und hat auf eine Gruppe von Menschen gezielt. Ein 37-Jähriger kam dabei ums Leben. Drei weitere wurden verletzt – einer von ihnen ist in einem kritischen Zustand. Der Vorfall ereignete sich in der Nacht zum Sonntag vor dem Nachtclub „Love Machine“ in der australischen Stadt Melbourne. Die genauen Hintergründe für die Tat sind noch nicht geklärt. Die Polizei geht Hinweisen über eine mögliche Erpressung des Club-Besitzers durch eine kriminelle Motorrad-Gang nach.

Flüchtlinge von deutschem Rettungsschiff in Malta angekommen

  • Flüchtlinge von Rettungsschiff „Alan Kurdi“ an Land

Tagelang hatten sie bei eiskalten Temperaturen im Mittelmeer ausgeharrt: Nun konnten die 62 Migranten in Malta an Land gehen. Das Rettungsschiff „Alan Kurdi“ von der Organisation Sea-Eye hatte die Menschen vor der libyschen Küste gerettet und bekam anschließend keine Genehmigung in einen sicheren Hafen einzufahren. Auch jetzt durfte die „Alan Kurdi“ nicht in Malta einlaufen. Die Flüchtlinge mussten von dem Rettungsschiff auf ein maltesisches Schiff wechseln, das sie an Land brachte. Frankreich, Portugal, Luxemburg und Deutschland haben sich geeinigt, die Migranten aufzunehmen.

Umfrage: Nur 23 Prozent sehen von der Leyen am richtigen Platz

Größtes Flugzeug der Welt gestartet

  • Weltweit größtes Flugzeug „Stratolaunch“ hat ersten Testflug absolviert

Die Spannweite ist größer wie ein Fußballfeld: Das weltweit größte Flugzeug ist am Samstag erstmals in Kalifornien abgehoben. Stratolaunch ist 15 Meter hoch, 72 Meter lang und 230 Tonnen schwer. Der Flugkörper besteht aus den Rümpfen von zwei Boeing 747 – diese Jumbo-Jets waren bis vor wenigen Jahren das größte Passagierflugzeug der Welt. In Zukunft sollen von dem Trägerflugzeug Satelliten und Raumfahrzeige in den Orbit starten. Microsoft-Mitgründer Paul Allen hatte das Projekt ins Leben gerufen, bevor er vergangenen Oktober verstarb.

Angreifer konnten Microsoft-Daten einsehen

  • Microsoft bestätigt, dass private Daten eingesehen werden konnten

Nachdem bekannt wurde, dass Angreifer sich Zugang zu Daten bei Nutzern von Microsofts Web-Mail-Diensten verschafft haben, bestätigte Microsoft nun: Die Unbekannten konnten E-Mail-Adressen, mit denen man kommunizierte, und die Überschriften von Mails sowie Ordner-Namen einsehen. Auf Inhalte der Mails hätten die Eindringlinge jedoch nicht zugreifen können. Die Angreifer hatten Zugangsdaten eines Kundenservice-Mitarbeiters gestohlen und konnten somit ins System gelangen. Der Zugang habe vom 1. Januar bis zum 28. März bestanden. Wie viele Nutzer betroffen sind, ist noch unklar. Klar ist: Passwort ändern!

“Noch nicht vertretbar”: Seehofer hält Grenzkontrollen für unverzichtbar

Vögelzüchter von eigenen Vögeln getötet

  • Laufvögel töten Züchter mit dolchartigen Krallen

Auf einer Farm in Florida ist ein Vogelzüchter von seinen eigenen Vögeln angegriffen und getötet worden. Dabei handelte es sich um die Vogelart „Kasuar“. Das sind Laufvögel mit spitzen und dolchartigen Krallen, die bis zu 1,70 Meter groß und 60 Kilo schwer werden können. Der 75-Jährige ist vermutlich gestolpert, woraufhin die Kasuare ihn attackierten. Im Krankenhaus erlag er kurz darauf seinen Verletzungen.

DSDS: Abschied von zwei Kandidaten

  • Momo und Jonas sind in der zweiten Motto-Show rausgeflogen

Gleich zwei DSDS-Kandidaten müssen nach der Motto-Show am Samstagabend die Koffer packen: Jonas Weisser (18) und Momo Chahine (22). In der zweiten Live-Show ging es um „Retro-Hits“. Jonas entschied sich für „Relight My Fire“ von „Take That“ und Momo performte „Fresh“ von „Kool & The Gang“. Auch Alicia (21) musste bei der Entscheidung zittern. Ihr wird ein Techtelmechtel mit Momo nachgesagt. Sechs Kandidaten ringen – oder singen – nun um den DSDS-Sieg.

Diese Ereignisse werden heute wichtig:

Finnen wählen ein neues Parlament

In Finnland wird heute ein neues Parlament gewählt. Die Sozialdemokraten von Parteichef Antti Rinne können die besten Chancen auf einen Wahlsieg erwarten. In  den vergangenen Wochen legte die rechtspopulistische Partei „Die Finnen“ jedoch stark zu und steht laut Befragungen auf Platz zwei.

Bombenentschärfung mitten in Frankfurt

In Frankfurt müssen Hunderte Menschen vorübergehend ihre Häuser und Wohnungen verlassen, da eine US-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft wird. Die Bombe war bei einem Übungstauchen der Feuerwehr entdeckt worden.

Das 1000. Rennen der Formel 1

Hochspannung beim 1000. Rennen in der Formel-1-Geschichte: Vettel muss Bottas und Hamilton überholen. Beim Großen Preis von China startet Sebastian Vettel heute auf Position drei (Beginn: 8:10 Uhr deutsche Zeit). Bei der Qualifikation am Samstag ließen beide Mercedes-Piloten den Ferrari-Star auf dem Shanghai International Circuit hinter sich. Valtteri Bottas gewann das Rennen.

FC Bayern will an Tabellenspitze

Der FC Bayern München will die Bundesliga-Tabellenführung von Borussia Dortmund zurückerobern. Dafür braucht der Rekordmeister einen Sieg bei Fortuna Düsseldorf. Das Spiel startet um 15:30 Uhr. Außerdem trifft die TSG 1899 Hoffenheim auf Hertha BSC (13:30 Uhr) und Eintracht Frankfurt auf den FC Augsburg (18:00 Uhr).

Der Gewinner des Tages ist…

… 50 Millionen Euro wert. Der FC Bayern hat ein Auge auf ein „Mega-Talent aus Italien“ geworfen, wie die Bild am Sonntag berichtet. Dabei soll es sich um Nicolò Zaniolo handeln. Den begehrten Spieler sollen auch Manchester City, Juventus Turin, AC Mailand und Real Madrid im Visier haben. Der 19-Jährige spielt offensives Mittelfeld beim AS Rom. Dorthin wechselte er im Sommer 2018 für 4,5 Millionen Euro – mittlerweile ein Spottpreis.

VIDEO: Tote bei Unwetter in den USA