„Sophienpalais“ in Hamburg: Luxus-Leerstand in der „Grauen Festung“

„Unvergleichliche Lage, Wohnen in einem der vornehmsten Stadtteile“ – so wirbt die „Frankonia“-Immobiliengesellschaft für ihre Luxus-Wohnungen im ehemaligen Wehrmachts-Hauptquartier an der Sophienterrasse (Harvestehude). Seit drei Jahren ist das „Sophienpalais“ nun bezugsfertig, doch noch immer gibt es einen Leerstand.

Der ziemlich furchteinflößende Bau mit den monströsen „Reichsadlern“ war 1937 von den Nazis als Hauptquartier des kommandierenden Generals im Wehrkreis X gebaut worden. 1956 zog die Bundeswehr in das von Nachbarn „Graue Festung" genannte Gebäude. Tausende Hamburger Wehrpflichtige sind hier bis 2005 gemustert worden. Später...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo