‘Die Sopranos’-Schöpfer David Chase: Fasziniert von James Gandolfini

James Gandolfini,  David Chase und Edie Falco credit:Bang Showbiz
James Gandolfini, David Chase und Edie Falco credit:Bang Showbiz

James Gandolfini hat den Schöpfer von ‘Die Sopranos’, David Chase, mit seinen "überirdischen" Augen immer wieder fasziniert.

Der Schauspieler spielte von 1999 bis 2007 den Mafiaboss Tony Soprano in dem erfolgreichen HBO-Mafiendrama an der Seite von Stars wie Edie Falco, bevor er 2013 im Alter von 51 Jahren an einem Herzinfarkt starb - was die Dreharbeiten der Serie oft beeinträchtigte.

Der 78-jährige David erinnerte sich nun liebevoll an den Star und erzählte in einer Retrospektive von CBS News über die Entstehung der bahnbrechenden Serie anlässlich ihres 25-jährigen Jubiläums, wie sehr er James' charakteristisches Aussehen in der Serie liebte: "Er ist unglaublich. Nun ja, eigentlich dreht sich alles um sein Gesicht und seine Augen. Da ist etwas an seinen Augen, das - es war jenseitig." David sagte auch, dass der Humor in der Serie so vorherrschend sei, dass er "nie herausfinden konnte, ob es sich um eine Komödie handelt”. Er fügte hinzu: "Ich denke, es ist wie im Leben. Ich weiß es nicht, ich hoffe es."

Gegenüber ‘People’ erklärte Chase kürzlich, er sei froh, dass die Fangemeinde der Serie immer noch stark sei, und sagte, sie hinterlasse bei ihm ein "ungeheures Gefühl der Dankbarkeit”. "Ich kann mich nicht erinnern, dass das jemals bei einer anderen Fernsehsendung passiert ist."