SpaceX bringt 46 Satelliten in erdnahe Umlaufbahn

Die US-amerikanischen Trägerrakete "Falcon 9" hat 46 Starlink-Satelliten von der V_andenberg Space Force Base_ in Kalifornien in eine erdnahe Umlaufbahn gebracht.

Die Erststufe der Trägerrakete, die diese Mission unterstützt, hatte zuvor bereits die Crew-1, Crew-2, SXM-8, CRS-23, IXPE, Transporter-4, Transporter-5, Globalstar FM15 und eine Starlink-Mission gestartet.

Die Ersstufe der "Falcon 9" kehrte nach der Abkopplung der Zweitstufe zur Erde zurück und landete sicher auf einer im Pazifik stationierten Plattform.

Insgesamt hat SpaceX bislang mehr als 3.000 Starlink-Satelliten in die Umlaufbahn gebracht. Dieses Satellitennetzwerk soll Menschen weltweit Internetzugang bieten, besonders in Regionen, in denen keine oder unzureichende Internetverbindungen gibt. SpaceX ist mit Abstand der größte Satellitenbetreiber weltweit.