SpaceX schickt US-Spionagesatelliten ins All

Das Privatunternehmen SpaceX hat erstmals einen US-Spionagesatelliten ins Weltall geschickt.

Der Satellit begann seinen Flug an Bord einer “Falcon 9”-Rakete vom Weltraumbahnhof in Cape Carnaval, Florida.

Über die Mission des Satelliten gab SpaceX nichts bekannt. Das Unternehmen fokussierte seine Berichterstattung auf die erfolgreiche Landung der ersten Raketenstufe zu deren Wiederverwendung.

Falcon 9 first stage has landed at LZ-1 https://t.co/gtC39uBC7z pic.twitter.com/766RxdZ99X— SpaceX (@SpaceX) May 1, 2017

Split screen shot of Falcon 9 first stage as it returns to Earth and lands at Landing Zone 1. pic.twitter.com/5hlwTOTGKa— SpaceX (@SpaceX) May 1, 2017

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen