Spahn gibt Regierungserklärung zu Corona-Epidemie ab

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) nimmt am Mittwoch (13.00 Uhr) in einer Regierungserklärung zur Ausbreitung des Coronavirus in Deutschland Stellung. Der Ressortchef hatte in der vergangenen Woche vom "Beginn einer Epidemie" gesprochen

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) nimmt am Mittwoch (13.00 Uhr) in einer Regierungserklärung im Bundestag zur Ausbreitung des Coronavirus in Deutschland Stellung. Der Ressortchef hatte in der vergangenen Woche vom "Beginn einer Epidemie" gesprochen, gemeinsam mit Bundesinnenmister Horst Seehofer (CSU) richtete er einen Krisenstab ein.

Nach der Regierungserklärung, an die sich eine Debatte anschließen wird, trifft sich Spahn mit den Landesgesundheitsministern (15.00 Uhr), um über die Eindämmung der Corona-Epidemie zu beraten. Bislang gibt es in Deutschland fast 200 bestätigte Infektionen. Zuletzt hatte sich die Krankheit auch auf eine Reihe ostdeutscher Bundesländer ausgebreitet. Wegen der Ausbreitung des Virus wurde am Dienstag die Leipziger Buchmesse abgesagt.