Spanische Regierung "entsetzt" über Holocaust-Karnevalsumzug

Die spanische Regierung hat empört auf einen den Holocaust verharmlosenden Karnevalsumzug in der Kleinstadt Campo de Criptana reagiert. Sie sei "entsetzt" über den Umzug, erklärte Außenministerin Arancha González Laya am Mittwoch im Onlinedienst Twitter. "Ich lehne jede Banalisierung des Holocaust entschieden ab." Tags zuvor hatte die israelische Botschafterin Rodica Radian-Gordon die "beschämende Verharmlosung des Holocaust" bei dem Umzug scharf kritisiert.