Spanischer Polizei gelingt Rekord-Drogenfund

·Lesedauer: 1 Min.
Polizisten in Spanien

Spanische Polizisten haben nach eigenen Angaben eine Rekordmenge von 827.000 Ecstasy-Pillen beschlagnahmt und einen wichtigen Drogenring ausgehoben. Es handele sich um die "größte Sicherstellung von synthetischen Drogen" in der Geschichte Spaniens, teilten Nationalpolizei und Guardia Civil am Freitag in einer gemeinsamen Erklärung mit. Elf Menschen seien wegen Drogenhandels und der Mitgliedschaft in einer kriminellen Organisation festgenommen worden.

Neben den Ecstasy-Pillen stellten die Polizisten den Angaben zufolge auch 76 Kilogramm Speed, 39,5 Kilogramm Crystal Meth, 400 Kilogramm Haschisch und Marihuana sowie 217 Liter flüssigen Amphetamins sicher. Demnach hätte das Amphetamin ausgereicht, um 738,5 Kilogramm Speed zu produzieren.

isd