Köln-Thielenbruch: BUND bietet Spaziergänge durch heimische Natur an

Ziel ist es, Wissenswertes über die heimischen Wälder zu vermitteln.

Der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) bietet im März verschiedene Rundgänge durch die Natur an, um Interessierte Wissenswertes über die heimischen Wälder zu vermitteln. Bei einem Spaziergang am Mittwoch, 20. März, können Teilnehmer den Thielenbruch mit seinen Eschen, Traubenkirschen und Erlen erkunden. Der Weg geht entlang des Kemperbachs, der Strunde und des Umbachs. Die Tour beginnt gegen 17 Uhr an der Haltestelle Thielenbruch und dauert etwa zwei Stunden.

Am folgenden Tag lädt der BUND zu einem weiteren Spaziergang durch die Dellbrücker Heide ein. Referenten erklären den Teilnehmern die Flora und Fauna, sowie die Geschichte der Wälder und erläutern Naturschutzmaßnahmen, Gebote und Verbote. Der Start ist gegen 17 Uhr an der Haltestelle Dellbrück. Der Bund für Umwelt und Naturschutz veranstaltet die Tour jeden dritten Donnerstag im Monat.

Praktisch in der Dellbrücker Heide mitanpacken können Teilnehmer am Freitag, 22. März, von 10 bis 14 Uhr. Unter der Aufsicht von Mitarbeitern des Naturschutzbundes werden jeden Freitag kleine Arbeiten zum Erhalt der Natur verrichtet. Der BUND stellt die Werkzeuge, Ehrenamtler können ihre eigenen Handschuhe mitbringen. Treffpunkt ist die Haltestelle Dellbrück.

Die Teilnahme an allen Veranstaltungen ist kostenlos....Lesen Sie den ganzen Artikel bei ksta