Spaziergänger findet an Ostseestrand in Heiligenhafen 20 Kilogramm Kokain

Am Ostseestrand in Heiligenhafen ist ein 20 Kilogramm schweres Paket mit Kokain angespült worden. (FREDERIC J. BROWN)
Am Ostseestrand in Heiligenhafen ist ein 20 Kilogramm schweres Paket mit Kokain angespült worden. (FREDERIC J. BROWN)

Am Ostseestrand in Heiligenhafen ist ein 20 Kilogramm schweres Paket mit Kokain angespült worden. Ein Spaziergänger fand es, wie Polizei und Staatsanwaltschaft in Lübeck in Schleswig-Holstein am Montag mitteilten. Das Paket sei gut verschnürt gewesen.

Dem Spaziergänger kam es eigenartig vor, weswegen er die Polizei informierte. Die Beamten fanden heraus, dass es sich bei dem weißen Pulver in dem Paket um Kokain handelte.

Hinweise auf mögliche Besitzer gebe es nicht, hieß es weiter. Nun ermittelt das Zollfahndungsamt Hamburg. Es soll prüfen, wo die Drogen herkamen und wie sie an den Strand gelangten.

Die Polizei warnte davor, solche Strandfunde anzufassen oder mitzunehmen. Sie könnten gefährlich sein. Wer Drogen am Strand finde, solle die Polizei informieren.

smb/cfm