SPD-Chef: Umfragen machen "gute Stimmung"

·Lesedauer: 1 Min.
Norbert Walter-Borjans (AFP/Fabian Sommer)

Die SPD fühlt sich von den jüngsten Wahlumfragen gut drei Wochen vor der Bundestagswahl beflügelt. "Wir wollen natürlich so stark werden wie möglich", sagte der SPD-Vorsitzende Norbert Walter-Borjans am Freitag im ARD-"Morgenmagazin". Solche Umfrageergebnisse "machen natürlich auch gute Stimmung". Denn dies bedeute, "dass wir soviel wie möglich von unserem Programm durchkriegen", fügte er hinzu.

Auf mögliche Koalitionen nach der Bundestagswahl am 26. September wollte sich Borjans nicht festlegen. "Wir werden mit allen reden, das ist ja wohl normal", sagte der SPD-Vorsitzende. "Wir werden uns jetzt nicht einer Seite ausliefern, indem wir sagen, mit der anderen reden wir schon gar nicht." Die SPD ist im aktuellen ARD-"Deutschlandtrend" erstmals seit Jahren stärkste Kraft, während sich die Union deutlich verschlechtert.

hex/cax

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.