SPD fordert Stopp von geplantem staatlichem Tierwohl-Label

Die SPD hat den Stopp des von Bundesagrarministerin Julia Klöckner geplanten staatlichen Tierwohl-Labels gefordert. Damit eine Tierwohlkennzeichnung erfolgreich sei, müsse sie verpflichtend sein, sagte SPD-Vizefraktionschef Matthias Miersch, dem "Tagesspiegel" (Dienstagausgabe). Er schlug die Einrichtung einer "Zukunftskommission Landwirtschaft" vor. In dem Gremium soll ein gesellschaftlicher Konsens für eine zukunftsfähige Agrarpolitik erreicht werden.