SPD will Schulz zum Parteichef und Kanzlerkandidaten küren

Die SPD ist am Sonntag in Berlin zu einem Sonderparteitag zusammengekommen, um Martin Schulz zum neuen Parteichef zu wählen. Zudem sollen die mehr als 600 Delegierten Schulz offiziell als SPD-Kanzlerkandidaten bestätigen

Die SPD will Martin Schulz heute auf einem Sonderparteitag in Berlin (Beginn 11.30 Uhr) zum neuen Parteivorsitzenden wählen. Schulz löst Sigmar Gabriel ab, der seit 2009 an der Spitze der Sozialdemokraten stand. Zudem sollen die Delegierten Schulz offiziell als Herausforderer von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) bestätigen. Er war bereits Ende Januar vom SPD-Parteivorstand als Kanzlerkandidat nominiert worden.

Auf dem Parteitag will zur Begrüßung zunächst der scheidende Parteichef Gabriel sprechen. Danach ist die Hauptrede von Schulz vorgesehen. Seit seiner Nominierung haben sich die Umfragewerte der Sozialdemokraten deutlich verbessert, die inzwischen wieder auf Augenhöhe mit der CDU/CSU oberhalb von 30 Prozent liegen.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen