Speicherkarte aufgetaucht: Britin hat Urlaubsfotos wieder

Mit einem Rucksack und einer Freundin im Schlepptau begab sich Catriona Bowman auf eine dreimonatige Reise durch Europa, unterwegs schoss sie massenweise Fotos. Entsprechend geschockt war die 22-jährige Britin, als sie die Speicherkarte ihrer Digitalkamera verlegte. Doch am Ende wurde alles gut: Durch einen glücklichen Zufall und das engagierte Handeln eines holländischen Werbers hat Bowman ihre Urlaubs-Schnappschüsse wieder.

Über eine Online-Suchaktion konnte Cationa ausfindig gemacht werden (Screenshot: YouTube)Man erlebt viel auf einer Reise als Backpacker. Und Cationa Bowman aus dem britischen Suffolk dokumentierte mit ihrer Digitalkamera alles, was sie und ihre Freundin Emily Fazah sahen. Schon in den ersten Wochen hatte sie eine Speicherkarte mit 300 Bildern vollfotografiert. Um weiter knipsen zu können, tauschte die 22-Jährige den Chip durch einen leeren aus – und ließ ihn in einer Bar in Amsterdam liegen. Wie die britische Zeitung „Sun“ berichtet, fand Peter van Leeuwen den Chip später – auf dem Gepäckband am Flughafen von Amsterdam!

Um etwas über den Besitzer der Speicherkarte herauszufinden, schob der Werbeagentur-Chef sie in den Kartenleser seines Rechners. Er fand Fotos von zwei jungen Backpackerinnen im spanischen San Sebastian und an der französischen Atlantikküste. Van Leeuwen wollte den Mädchen ihre Urlaubsbilder zurückgeben. Doch dafür musste er sie zunächst ausfindig machen. So schnitt er aus den Bildern einen 24-sekündigen Clip zusammen und veröffentlichte diesen über YouTube.

Lesen Sie auch: "Papas Mädchen" - Mann tatöwiert 14-jährige Tochter

Schnell wurden die Internet-Nutzer auf die Collage aufmerksam, immer mehr teilten sie,  holländische Medien sprangen auf den Zug auf. Sechs Monate vergingen, bis ein Bekannter Bowmans das virale Video sah. Als er ihr die frohe Kunde überbrachte, fiel die Britin aus allen Wolken: „Das hat uns völlig überrascht!“ Wie ihre Freundin auch war sie überzeugt gewesen, die Speicherkarte für immer verloren zu haben. „Die Bilder bedeuten für uns außergewöhnliche Erinnerungen“, sagte die 22-Jährige gegenüber der „Sun“. Dem ehrlichen und engagierten Finder ist sie zutiefst dankbar.

Quizaction