Spektakulärer Erdrutsch in Neuseeland gefilmt

In Neuseeland hat eine Hobbyfilmerin festgehalten, wie Wasser und Erde zu einer gewaltigen Masse verschmelzen.

Eine idyllische grüne Wiese in den Papamoa Hills in Neuseeland. Doch etwas stimmt nicht: Plötzlich lösen sich oben am Hang riesige Stücke aus der Erde und rauschen, vermischt mit Wasser, als braune Masse den Berg herunter.

Heftige Regenfälle sorgten in Neuseeland für diesen Erdrutsch. (Bild: Emma Kapua via Storyful)

Eine Gruppe Menschen war offenbar zufällig vor Ort, eine Frau namens Emma Kapua hielt laut „Storyful“ die Kamera auf die Szenerie. Im Hintergrund hört man ihr ungläubiges Staunen ob der Naturgewalt vor ihren Augen: „Heilige Sch…“, entfährt es ihr. Wie ein brauner Wasserfall werden die Massen durch die grünen Hügel ins Tal gespült.

Verantwortlich ist dafür der Zyklon Debbie, der in Neuseeland für heftige Regenfälle sorgte. Glücklicherweise standen die Menschen, die das Ganze beobachtet haben, in sicherer Entfernung zu dem gefährlichen Spektakel.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen