Spekulationen über Comeback von Marion Maréchal-Le Pen

Comeback für Marion Maréchal-Le Pen?

In Frankreich wird über ein Comeback im Lager der Rechtspopulisten spekuliert: Die Nichte von Front-National-Chefin Marine Le Pen, Marion Maréchal-Le Pen, spricht am Donnerstag auf einer Konferenz in Washington, bei der auch US-Präsident Donald Trump auftritt. Das teilten die Veranstalter der Conservative Political Action Conference am Dienstag mit, eines Treffens einflussreicher konservativer Verbände und Lobbygruppen.

Es ist der erste Auftritt von Maréchal-Le Pen, seit sie vor neun Monaten ihren Rückzug aus der ersten Reihe der Front National verkündete. Ihre Tante Marine Le Pen gilt innerparteilich als angeschlagen, seitdem sie Emmanuel Macron bei der Präsidentschaftswahl im vergangenen Mai unterlag. Bei einem Parteitag im März strebt sie ihre Wiederwahl an, Gegenkandidaten gibt es bisher nicht.

Maréchal-Le Pen hält auf dem Jahrestreffen in Washington eine der ersten Reden nach Vizepräsident Mike Pence. Sie hatte ihren Rückzug aus der französischen Politik damit begründet, mehr Zeit für ihre Familie und für die Arbeit in einem Unternehmen haben zu wollen. Die 28-Jährige stand bisher für den wertkonservativen und identitären Flügel der Front National, ihre Tante Marine vertritt die Annäherung an linke Wähler. Trump hatte Marine Le Pen im Wahlkampf unterstützt.