Werbung

"Spiegel": Neues Buch von Bundespräsident Steinmeier wird im April veröffentlicht

Bundespräsident Steinmeier hat einem Medienbericht zufolge einen langen Essay in Buchform geschrieben. Das Buch "Wir" soll "weit über 100 Seiten lang sein", berichtete das Magazin "Spiegel". (Sebastian Gollnow)
Bundespräsident Steinmeier hat einem Medienbericht zufolge einen langen Essay in Buchform geschrieben. Das Buch "Wir" soll "weit über 100 Seiten lang sein", berichtete das Magazin "Spiegel". (Sebastian Gollnow)

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat einem Medienbericht zufolge einen langen Essay in Buchform geschrieben, der im April im Suhrkamp-Verlag erscheinen soll. In dem Buch "Wir" gehe es auf "weit über 100 Seiten" darum, "was Deutschland zusammenhält", berichtete das Magazin "Spiegel" am Mittwoch. Die Einnahmen aus dem Verkauf sollen in den Bundeshaushalt fließen. Auf der Internetseite des Bundespräsidenten soll das Buch aber auch kostenlos heruntergeladen werden können.

"Die Bundesrepublik beginnt 2024 ein doppeltes Jubiläum und kann es doch nicht mit ruhiger Selbstzufriedenheit feiern", zitiert der "Spiegel" aus dem Klappentext. Im Mai vor 75 Jahren wurde das Grundgesetz verkündet, im November vor 35 fiel die Berliner Mauer. "Internationale Krisen und Aufgaben der wirtschaftlichen Transformation setzen unsere Gesellschaft unter Stress, das Vertrauen in die Politik leidet, der Ton wird schärfer", heißt es dem Bericht zufolge im Klappentext weiter.

"Wir" ist nicht das erste Buch Steinmeiers: Der 68-Jährige verfasste bereits mehrere Werke. Zuletzt gab er 2021 ein Buch mit Porträts über die "Wegbereiter der deutschen Demokratie" heraus.

hol/awe