Spitzenkandidatur: Berliner Grüne: Lisa Paus deklassiert Bettina Jarasch

Lisa Paus ist die Spitzenkandidatin der Berliner Grünen für die Bundestagswahl. Ihre kämpferische Rede gab wohl den Ausschlag.

Die Berliner Grünen ziehen mit der Finanzpolitikerin Lisa Paus als Spitzenkandidatin in den anstehenden Bundestagswahlkampf. Paus setzte sich am Sonnabend deutlich gegen die ehemalige Landeschefin Bettina Jarasch durch. Sie gewann die Kampfabstimmung mit 798 Stimmen, auf Jarasch entfielen 308 Stimmen. Damit folgt Paus aus Charlottenburg-Wilmersdorf Renate Künast, die die Liste der Berliner Grünen vor vier Jahren anführte.

Die 48-jährige Paus konnte die mehr als 1000 anwesenden grünen Parteimitglieder mit einer starken Rede überzeugen, in der sie versprach, sich für ein solidarisches Europa und mehr soziale Gerechtigkeit einzusetzen. "Kinderarmut ist die größte Ungerechtigkeit, die sich dieses reiche Land leistet, sich aber nicht leisten darf", sagte Paus in ihrer Bewerbungsrede.

Der Bundesvorsitzende und Spitzenkandidat des grünen Bundesverbandes Cem Özdemir hatte die Berliner Grünen zuvor auf den anstehenden Bundestagswahlkampf eingeschworen. Nach zwölf Jahren in der Opposition wollen die Grünen im Bund zurück in die Regierung, wie es den Berliner Kollegen gerade gelungen ist. Angesichts der aktuell schwachen Umfragewerte von deutlich unter zehn Prozent, fehlt es allerdings derzeit an einer Regierungsoption. Umso mehr lobte Özdemir die Berliner rot-rot-grüne Landesregierung. "Es ist schön, dass die wunderbare Weltstadt Berlin jetzt von Weltbürgern regiert wird", sagte Özdemir. Eine Mobilitäts- und Energiewende sei nur mit den Grünen möglich. An die hier lebenden Deutschtürken ...

Lesen Sie hier weiter!

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen