Die Sport-Höhepunkte am Sonntag, 15. Januar

Nach dem Auftaktsieg gegen Asienmeister Katar möchten die deutschen Handballer bei der WM in Polen und Schweden nachlegen. Mit einem Erfolg im Schlüsselspiel gegen Serbien könnte das Team von Bundestrainer Alfred Gislason das Weiterkommen in die Hauptrunde bereits perfekt machen. Anwurf ist um 18.00 Uhr.

Weniger als einen Monat vor der Heim-WM in Oberhof wollen Olympiasiegerin Denise Herrmann-Wick und Co. weiter Selbstbewusstein tanken. Der Massenstart in Ruhpolding bietet dafür die nächste Gelegenheit. Um 12.30 Uhr starten die Männer auf der Loipe, die Frauen folgen um 14.45 Uhr.

Eine gute Woche nach der ernüchternden Vierschanzentournee sind Karl Geiger und Co. im polnischen Zakopane auf Wiedergutmachung aus. Beim Einzel fordern die DSV-Adler den "König der Lüfte", Halvor Egner Granerud, heraus - und wollen zeigen, dass die schmerzhafte Bruchlandung abgehakt ist. Ab 16.00 Uhr geht es los auf der Großschanze.

Mit zwei Paraden im Elfmeterschießen gegen Pokalsieger Betis Sevilla führte Marc-Andre ter Stegen den FC Barcelona ins Finale des spanischen Supercups - nun will der Nationalkeeper die Hände nach dem Pokal ausstrecken. Im Endspiel von Riad wartet der Erzrivale: Meister und Titelverteidiger Real Madrid. Ab 20.00 Uhr rollt der Ball beim Clasico in Saudi-Arabien.