Ägyptens Nationaltorwart El-Tayar wechselt nach Hamburg

Nach Olympia beim HSVH: Mohamed El-Tayar (IMAGO/Eibner-Pressefoto/Marcel von Fehrn)
Nach Olympia beim HSVH: Mohamed El-Tayar (IMAGO/Eibner-Pressefoto/Marcel von Fehrn)

Handball-Bundesligist HSV Hamburg hat sich die Dienste des ägyptischen Nationaltorhüters Mohamed El-Tayar gesichert. Wie der Verein am Dienstag mitteilte, wechselt der 28-Jährige von HBW Balingen-Weilstetten nach Hamburg und erhält einen Vertrag über zwei Jahre.

Nach dem Erhalt der Lizenz für die Saison 2024/25 plant der HSVH seinen Kader für die neue Saison. El-Tayar bildet mit Johannes Bitter und Robin Haug das neue Hamburger Torwart-Trio. "Mohamed ist ein Torhüter, der jeden Werfer in der Liga mit seinen Qualitäten vor Probleme stellen kann", sagte HSVH-Geschäftsführer Sebastian Frecke.

Im Januar 2022 wechselte El-Tayar vom Al Ahly Sports Club aus Kairo in die Bundesliga. Seitdem sammelte er 80 Einsätze. Für Ägypten kommt El-Tayar auf 73 Länderspiele, gewann 2020 die Afrikameisterschaft und wurde bei Olympia in Tokio Vierter. Bei den Olympischen Spielen in Paris ist El-Tayar voraussichtlich wieder dabei.