3. Liga: Bielefeld gelingt Befreiungsschlag im Abstiegskampf

Urgestein Klos trifft zum 2:0
Urgestein Klos trifft zum 2:0

Zweitliga-Absteiger Arminia Bielefeld hat im Kampf um den Verbleib in der 3. Fußball-Liga einen wichtigen Sieg eingefahren. Im Duell mit dem ebenfalls abstiegsbedrohten MSV Duisburg setzten sich die Ostwestfalen mit 2:0 (2:0) durch und schoben sich an Waldhof Mannheim vorbei auf den 15. Tabellenplatz.

Für Bielefeld trafen Leon Schneider (27.) und Klubikone Fabian Klos (43.). Die Duisburger taumeln als 18. unentwegt dem Abstieg in die Regionalliga entgegen, der Rückstand auf den rettenden 16. Platz beträgt fünf Punkte. Es wäre der erste Absturz in die Viertklassigkeit überhaupt für das Gründungsmitglied der Bundesliga.

Auch für Aufsteiger VfB Lübeck wird es im Tabellenkeller immer enger. Der Tabellenvorletzte verpasste beim 0:1 (0:0) bei Viktoria Köln einen wichtigen Erfolg. Said El Mala (66.) erzielte das Tor des Tages für die Kölner, die als Tabellen-13. zehn Punkte vor der Abstiegszone liegen.

Der SC Verl und der SV Sandhausen lieferten sich derweil einen wilden Schlagabtausch, beim 4:4 (1:2) in Verl ging es bis in die Schlussphase hin und her. Yari Otto (35.), Tom Baack (61.) und Maximilian Wolfram (69.) drehten zunächst Verls Rückstand, für Sandhausen traf Patrick Greil (27., 39.) doppelt. In der Schlussphase stellten Richard Meier (79.) und Sebastian Stolze (85.) die Weichen wieder auf Sieg für Sandhausen. Berkan Taz (88.) setzte mit einem verwandelten Foulelfmeter zum Ausgleich den Schlusspunkt.