Werbung

3. Liga verzichtet weiter auf VAR

Weiterhin kein VAR in der 3. Liga (ANDY BUCHANAN)
Weiterhin kein VAR in der 3. Liga (ANDY BUCHANAN)

In der 3. Fußball-Liga wird es weiterhin keinen Video-Assistenten (VAR) geben. "Wir haben das gerade mit den Vereinen in der Halbjahrestagung intensiv besprochen. Die Klubs haben sich sehr klar dafür ausgeprochen, das Thema zum jetzigen Zeitpunkt nicht weiter zu verfolgen", sagte Manuel Hartmann, Geschäftsführer Spielbetrieb beim Deutschen Fußball-Bund (DFB), am Donnerstag in einer Medienrunde.

Einer der Gründe seien die im Vergleich zu den Bundesligen wenigen Kameraplätze in einigen Drittligastadien. Manfred Schwabl von der SpVgg Unterhaching nannte aber auch emotionale Aspekte. "Wenn wir auch noch einen Videoassistenten einführen, bewegen wir uns von der Basis weg. Das macht zum jetzigen Zeitpunkt wenig Sinn", sagte der Präsident des Drittligisten.

Nach Ansicht von Schwabl "gleichen sich im Laufe einer Spielzeit strittige Entscheidungen aus. Daher sollten wir es dabei belassen." Hartmann kündigte an, das Thema weiter in enger Zusammenarbeit mit den Vereinen zu begleiten.