3x3-Qualiturnier: Giessmann rettet DBB-Männer

DBB-Männer bleiben im Rennen (BEAUTIFUL SPORTS/Kenny Beele via www.imago-images.de)
DBB-Männer bleiben im Rennen (BEAUTIFUL SPORTS/Kenny Beele via www.imago-images.de)

Mit einem "Buzzer-Beater" hat Fabian Giessmann die deutschen 3x3-Basketballer beim Olympia-Qualifikationsturnier in Debrecen/Ungarn vor dem schnellen Aus bewahrt. Der 18-Jährige traf im zweiten Gruppenspiel gegen Madagaskar in letzter Sekunde zum 17:16-Sieg, eine Niederlage hätte das Aus bedeutet.

Giessmann, Denzel Agyeman, Linus Beikame und Leon Fertig waren mit einem 18:19 gegen die Schweiz in der Vierergruppe A gestartet. Litauen (2:0-Siege) führt nach dem ersten Turniertag vor der Schweiz, Deutschland (beide 1:1) und Madagaskar (0:2). Am Samstag (16.05 Uhr) geht es für die Auswahl des Deutschen Basketball Bundes (DBB) gegen die ungeschlagenen Litauer. Der Einzug ins Viertelfinale wird schwierig.

"Mit dem Sieg gegen Madagaskar haben wir ein wichtiges Signal senden können und sind im Turnier", sagte 3×3-Disziplinchef Matthias Weber. Gegen die Schweiz hätten seine Schützlinge zuvor "die entscheidende Würfe nicht konsequent genug verteidigt".

In Debrecen gibt es die letzte Chance für die Paris-Teilnahme in der Streetball-Variante 3x3. Bei Frauen und Männern werden am Wochenende jeweils drei Tickets vergeben. Svenja Brunckhorst, Sonja Greinacher, Luana Rodefeld und Marie Reichert steigen am Freitag ein.