Werbung

Acerbi vom Rassismus-Vorwurf freigesprochen

Francesco Acerbi wurde freigesprochen (Alberto PIZZOLI)
Francesco Acerbi wurde freigesprochen (Alberto PIZZOLI)

Der italienische Fußball-Nationalspieler Francesco Acerbi ist von den Rassismus-Vorwürfen freigesprochen worden. Das Sportgericht der Serie A entschied, dass die Beweise gegen den Abwehrspieler von Inter Mailand für eine Verurteilung nicht ausreichen. Juan Jesus von der SSC Neapel hatte erklärt, von Acerbi rassistisch beleidigt worden zu sein.

Neapel reagierte "fassungslos" auf das Urteil. Es sei nicht anzunehmen, dass Juan Jesus die Äußerungen missverstanden habe, hieß es in einer Mitteilung des Vereins.

Acerbi durfte danach die USA-Reise der italienischen Nationalmannschaft nicht antreten. Bei der EM in Deutschland (14. Juni bis 14. Juli) könnte er nach dem Freispruch in den Kader des Titelverteidigers zurückkehren.