Werbung

Achillessehnenreizung: Freiburg unbestimmte Zeit ohne Ginter

Matthias Ginter muss pausieren
Matthias Ginter muss pausieren

Fußball-Bundesligist SC Freiburg muss auf unbestimmte Zeit ohne Defensivspieler Matthias Ginter auskommen. Der Innenverteidiger fällt aufgrund einer Achillessehnenreizung aus. "Wir haben uns entschlossen, es konservativ zu behandeln. Er ist täglich in der Behandlung, dann müssen wir schauen, wie es sich entwickelt. Wir können keine Prognose abgeben", sagte Trainer Christian Streich mit Blick auf die Ausfallzeit des 30-Jährigen.

Ginter habe bereits seit "vielen Wochen mit Beschwerden zu kämpfen" und sich "unbedingt durchbeißen" wollen, berichtete Streich. Nun seien die Schmerzen aber zu groß geworden, "dass wir ihn rausnehmen mussten". Ginter habe sich "vorbildlich in den Dienst der Mannschaft gestellt".

Streich wollte sich am Donnerstag nicht festlegen, ob er im Auswärtsspiel bei Borussia Dortmund am Freitag (20.30 Uhr/DAZN) aufgrund von Ginters Ausfall mit einer Dreier- oder Viererkette agieren will. Auch die Innenverteidiger Philipp Lienhart, Kenneth Schmidt und Max Rosenfelder fallen derzeit verletzt aus.

Hoffnung auf einen Startelfeinsatz darf sich dagegen Christian Günter machen. Der Kapitän absolvierte nach seinem Armbruch beim 1:3 gegen den VfB Stuttgart am vergangenen Wochenende ein Kurzzeit-Comeback. "Vielleicht fängt er an morgen, vielleicht kommt er von der Bank. Er hat sehr, sehr gut trainiert", sagte Streich.