Werbung

Ajax: Van 't Schip erfüllt Wunsch seiner verstorbenen Frau

John van 't Schip: Ajax-Rückkehr war "ihr Herzenswunsch"
John van 't Schip: Ajax-Rückkehr war "ihr Herzenswunsch"

Als neuer Trainer beim krisengeschüttelten niederländischen Fußball-Rekordmeister Ajax Amsterdam erfüllt John van 't Schip einen der letzten Wünsche seiner verstorbenen Ehefrau Danielle. "Dass ich als Cheftrainer zu Ajax zurückkehren könnte, war ihr Herzenswunsch", sagte der 59-Jährige, "leider hat sie es nicht mehr erlebt. Vielleicht hat sie von oben herab dabei eine große Rolle gespielt. Ich glaube daran, dass sie es getan hat."

Seine Frau war am 10. Oktober im Alter von 55 Jahren an den Folgen von Darmkrebs gestorben. Das Paar war 34 Jahre verheiratet und hat zwei Kinder, Tochter Estelle und Sohn Davey. Danielle lernte van 't Schip  als Jugendspieler bei Ajax kennen. Ihr Großvater, der beliebte Amsterdamer Sänger Willy Alberti, besuchte regelmäßig Ajax-Heimspiele. Van 't Schips Schwiegermutter ist die populäre Sängerin Willeke Alberti, die in dritter Ehe mit dem früheren Ajax- und Bayern-Spieler Sören Lerby verheiratet war.

"Ajax ist mein Klub, und dem will ich helfen", sagte der neue Coach des abgestürzten Rekordmeisters, der erstmals in seiner Vereinsgeschichte Tabellenletzter der Eredivisie ist. "Meine Frau unterstützte mich darin. Das hat es mich bestärkt und die Entscheidung einfacher gemacht."

Der Europameister von 1988, der elf Jahre lang für Ajax spielte, hatte bereits 2009 als Interimstrainer ausgeholfen. Jetzt unterschrieb er einen Vertrag bis zum 30. Juni 2025. Darin wurde vereinbart, dass van 't Schip ab Juli 2024 eine Rolle in der technischen Leitung übernehmen soll.

Beim Heimspiel am 17. Dezember gegen seinen früheren Klub PEC Zwolle wird er allerdings fehlen. "Mein Sohn heiratet in Australien, und da muss ich dabei sein, besonders nach dem Tod meiner Frau. Das war eine Bedingung bei den Verhandlungen", berichtete van 't Schip. Sein Sohn Davey ist ebenfalls Fußballprofi und steht in Australien in der Victorian Premier League bei Pascoe Vale FC unter Vertrag.

"Ajax hat mich groß gemacht. Ich habe dem Verein viel zu verdanken", sagte van't Schip, der der fünfte Trainer des Traditionsklubs innerhalb eines Jahres ist. Insgesamt 24 Jahre war er beim Rekordmeister als Spieler und Trainer tätig. Er hofft, die teuerste Mannschaft der Eredivisie vom letzten Tabellenplatz im Idealfall noch auf Rang fünf führen zu können.